Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Junge Musiker stellen bei Matinée ihr Können unter Beweis

Von
Die jungen Musiker freuen sich über die Stipendien der Sparkasse Zollernalb. Foto: Breisinger Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. Durch beeindruckende Leistungen bei den Regionalwettbewerben haben sich 26 Jungmusiker aus dem Zollernalbkreis ein Stipendium der Sparkasse Zollern­alb erspielt, einige davon qualifizierten sich zudem für den Landeswettbewerb. Vorab aber spielten die Stipendiaten am Sonntag ein Konzert in den Räumen der Sparkasse und stellten dabei ihr Können bei insgesamt 19 Darbietungen eindrucksvoll unter Beweis.

Mit 9500 Euro unterstützt die Sparkasse Zollernalb die Jungmusiker in diesem Jahr. "Dieses Geld ist eine Investition in die Zukunft", sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Claus Kimmerle. "Ihr könnt stolz darauf sein, was ihr mit Mut, Talent, Ehrgeiz und Fleiß alles erreicht habt und werdet sehr gute Botschafter für den Zollernalbkreis sein", so Kimmerle weiter. Der Erfolg sei aber auch ein Resultat des guten Miteinanders zwischen Schülern, Lehrern und Musikschulen. Mit den Stipendien wolle die Sparkasse die außerordentliche Leistung aller Wettbewerbs-Teilnehmer sowie die hervorragende Arbeit der Lehrkräfte würdigen.

Durch das Programm mit den 19 Stücken führte die Leiterin der Musik- und Kunstschule Albstadtn Maritta Beuchel, die die Musiker und ihre Werke mit Sachverstand vorstellte. Den Auftakt machten die Albstädter Geschwister Annika und Caroline Neuscheler am Klavier. Annika Neuscheler sollte mit ihrem Bruder Philipp Neuscheler als Klavierduo einen weiteren Auftritt haben. Mit gleich zwei Instrumenten trat Viktoria Häußler auf, zum einen unter der Klavierbegleitung von Dagmar Matzkat als Klarinettistin sowie als Klavierspielerin. Als Solokünstler waren die Gitarrespieler Emily Kern und Richard Benkwitz zu hören.

Dass auch schulübergreifend gute Musik geschaffen werden kann, zeigten unter anderem die Balinger Sopranistin Eleni Boukidou mit dem Hechinger Klavierspieler Lukas Huber. Jan Luka Diebold am Klavier und Violinistin Nina Assadollahniajami beendeten mit ihrem Beitrag die Matinée.

Danach brandete Applaus auf, nicht nur für das kongeniale Duo, das sicherlich auch in Bietigheim-Bissingen die Wertungsrichter beeindrucken wird, sondern auch für alle anderen 24 Jungmusiker. "Es ist nicht zu viel versprochen worden. Das war ein klangvolles Konzert", zeigte sich Kimmerle begeistert.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.