Lediglich zwölf neue Corona-Infektionen meldete das Gesundheitsamt am Dienstag. Der Inzidenzwert liegt erstmals seit Anfang Dezember wieder unter 100. Foto: Thian Foto: Schwarzwälder Bote

Das Corona-Geschehen im Zollernalbkreis scheint sich weiter zu beruhigen. Das Gesundheitsamt

Das Corona-Geschehen im Zollernalbkreis scheint sich weiter zu beruhigen. Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag erneut nur wenige neue bestätigte Fälle.

Zollernalbkreis. Nach am Montag zehn meldete die Behörde am Dienstag lediglich weitere zwölf bestätigte Infektionen. Die neu Betroffenen leben demnach in Albstadt (4 Fälle), Balingen (1), Burladingen (2), Geislingen (1), Hechingen (2), Winterlingen (1) sowie in Zimmern unter der Burg (1).

Mit diesen neuen Fällen hat sich die Zahl der bisher bestätigten Infektionen im Kreis auf 4758 erhöht. Als aktuell infiziert gelten 523 Personen. 4124 Menschen, die sich das Virus seit Frühjahr im Kreis eingefangen haben, gelten derweil als wieder genesen. Bisher haben 11 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Der Inzidenzwert (Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) ist erneut leicht zurückgegangen: Er lag am Dienstag erstmals wieder seit Anfang Dezember unter der Marke von 100 – bei 97,2.

Im Zollernalb-Klinikum waren am Dienstag 25 Patienten mit gesicherter Covid-19-Diagnose aufgenommen, das sind vier weniger als noch am Freitag. Weiterhin sechs dieser Corona-Patienten liegen auf der Intensivstation, zwei müssen beatmet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: