Ein Zug fährt im Jahr 1911 am neu gebauten Balinger Bahnhof ein. Rechts auf dem Bild zu sehen sind das "Teehaus" – die öffentliche Toilette – sowie, etwas hinter einem Baum verdeckt, die Budenwirtschaft. Foto: Stadtarchiv Balingen

Fast 100 Jahre war sie für die Menschen da – und fester Bestandteil des Balinger Stadtbilds. Nun steht die Bahnhof-Gaststätte vor dem Abriss. Ein Nachruf.

Balingen - Seit mittlerweile 30 Jahren ist die Gaststätte ohnehin geschlossen, der Betrieb des angeschlossenen Kiosks – von Balingern "Café Otto" genannt – wurde 1993 eingestellt. Damit endete im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts eine lange Zeit des Service, mit dem das Bahnreisen attraktiver und der Aufenthalt am Bahnhof angenehmer gestaltet werden sollte.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€