Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Höchste Genauigkeit ist gefragt

Von

Von Merlin Frey

Balingen. Das Gewerbegebiet Steinenbühl entwickelt sich prächtig. Insgesamt fünf Hektar Fläche steht zur Verfügung. Eines der Grundstücke hat sich das Vermessungsbüro Uttenweiler gesichert. "Wir haben schon seit fast sechs Jahren etwas Neues gesucht", erzählt Vermessungsingenieurin Anja Uttenweiler. Sie ist sehr froh, dass sie endlich eine neue Bleibe gefunden haben. "Wenn man unsere Adresse bei Google Maps eingibt, kommt man in Geislingen raus, da unsere Straße noch so neu ist", sagt Uttenweiler schmunzelnd.

Am heutigen Tag ist anlässlich der Fertigstellung der neuen Räume hoher Besuch angesagt. Oberbürgermeister Helmut Reitemann und Landrat Günther-Martin Pauli wollen eine Betriebsbesichtigung vornehmen. "Es ist wirklich schön, dass sich das Gewerbegebiet so gut entwickelt", freut sich Reitemann. Er sei mit der Entwicklung "sehr, sehr zufrieden". Bis auf zwei Grundstücke sei mittlerweile alles verkauft.

Sowohl die Räume, als auch die technische Ausstattung des Vermessungsbüros sind hochmodern. Die Vermesser werden vom Land Baden-Württemberg zu bestimmten hoheitlichen Vermessungsaufgaben bestellt, arbeiten aber auch freiberuflich. Die Leistungen des Büros umfassen Ingenieurvermessungen, Katastervermessungen und Bergwerksvermessungen. Das Geschäft läuft gut, nur eine Sache macht Uttenweiler etwas zu schaffen: "Mit dem Nachwuchs ist es in unserem Berufsfeld nicht immer einfach. Umso wichtiger ist es, einen attraktiven Arbeitsort zu bieten."

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.