Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen HBW will erfolgreiche Arbeit fortsetzen

Von
André Doster (links) freut sich über Ehrennadel und Urkunde, die er von Klaus Kinzel erhalten hat. Foto: Hauser

Balingen - Mit einem neuen Führungsteam und einem finanziellen Plus geht der HBW Balingen-Weilstetten in das neue Geschäftsjahr. Das war das Ergebnis der Mitgliederversammlung am Freitag.

Dietmar Foth hielt nach seiner Wahl zum Vorsitzenden (wir berichteten) fest, dass er mit seinen zum Teil neuen Vorstandskollegen die bisherige erfolgreiche Arbeit des Vereins fortsetzen und auch verbessern wolle. Er verabschiedete zudem seinen Vorgänger Ralf Schnittcher, der eine "engagierte und wertvolle Arbeit" geleitstet und den Verein nach vorne gebracht habe. Foth überreichte ihm wie anschließend auch der Präsident der HBW-Bundesligasparte, Arne Stumpp, als Dank ein Geschenk.

Nachdem Eckard Nothdurft die Ziele für das Perspektivteam, dem HBW II, in der dritten Liga aufgezeigt hatte – "Es wird eine schwere Saison" – stellte der Vorsitzende der JSG Balingen-Weilstetten, Thomas Bodmer, den Nachwuchsbereich vor. Rund 300 Jugendliche spielen in 19 Mannschaften, betreut von 31 Trainern. Er verwies unter anderem darauf, dass die JSG sechs Mal in Folge das Jugendzertifikat der Handball-Bundesliga erhalten habe.

Von derzeit 1425 Mitgliedern sprach Kassiererin Claudia Strobel, knapp 60 mehr als im vergangenen Jahr. Nach einem Defizit sei im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Plus erwirtschaftet worden, wobei ein Teil davon den Rücklagenzugeführt wurde. Ziel sei es, auch im neuen Geschäftsjahr ein positives Ergebnis zu erreichen – und die Zeichen dafür stünden gut, so Strobel.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer führte Bürgermeister Reinhold Schäfer die Entlastung herbei. Er versicherte, dass die Stadt den HBW und die JSG weiterhin gerne unterstützten, zumal Balingen durch den Handball bekannt sei.

Zum Schluss stand André Doster im Mittelpunkt. Er ist seit 2003 Übungsleiter und seit 2004 Jugendleiter. Dafür erhielt er vom stellvertretenden Vorsitzenden des Handball-Bezirks Neckar-Zollern, Klaus Kinzel, die bronzene Ehrennadel des württembergischen Handballbunds und von Rolf Niggel, dem stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden, die bronzene Ehrennadel der württembergischen Sportjugend.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.