Die DAK hat die Frommerner Anlaufstelle in der Balinger Straße geschlossen. Dort ist jetzt nur noch die Verwaltung untergebracht. Foto: Hauser

Versicherten erhalten Schreiben über Auslösung des Kundenanlaufpunkts. Rund 230 Beschäftigte arbeiten dort. Servicezentren in Balingen und Ebingen bleiben.

Balingen-Frommern - Rückzug: Die Krankenkasse DAK Gesundheit schließt mit Ablauf des Monats Juli den Kundenanlaufpunkt in Frommern. Über diesen Plan wurden die Versicherten nun in einem Schreiben unterrichtet.

Als Anlaufstellen im Zollernalbkreis bleiben DAK-Versicherten damit ab 1. August die Servicezentren in Balingen in der Karlstraße sowie in Ebingen in der Schmiecha­straße. Den Rückzug aus Frommern begründet Gerhard Riede, Leiter des Servicezentrums, damit, dass die Zahl der Kundenbesuche dort in den vergangenen Jahren stetig und deutlich zurückgegangen sei.

Immer mehr Versicherte regeln ihre Angelegenheiten zudem per Telefon und Internet. Persönliche Besuche und Gespräche seien für Kunden trotz der Schließung in Frommern weiterhin in Balingen und Ebingen möglich, so Riede – jeweils zentral in der Stadt.

Von der Schließung unberührt bleibe indes der Verwaltungstrakt in der Balinger Straße in Frommern, betont Gerhard Riede. Am dortigen Standort arbeiten rund 230 Beschäftigte.