Die Schranke steht weit offen, und das "fahrende Volk" hat das wohl als Einladung verstanden. Foto: Ungureanu

"Fahrendes Volk" hat den Parkplatz der Sparkassen Arena beim Spiel des HBW zugeparkt.

Balingen - "Fahrendes Volk" habe den Parkplatz der SparkassenArena beim letzten Heimspiel des HBW derart zugeparkt, dass die Zuschauer, die das Spiel sehen wollten, keinen Parkplatz mehr bekamen, monierte Dietmar Foth (FDP) in der Gemeinderatssitzung. Foth regte an, den Platz künftig für Wohnmobile zu sperren.

Die Angelegenheit war Oberbürgermeister Helmut Reitemann bekannt: Die Höhenbegrenzung sei versehentlich offen geblieben, sagte er. Sonst könnten Wohnmobile gar nicht auf den Parkplatz fahren. Die Verwaltung werde den Hausmeister darauf hinweisen, dass die Höhenbegrenzung geschlossen werden müsse.

Susanne Kieckbusch (Grüne) erkundigte sich, wo das "fahrende Volk" in Balingen überhaupt halten dürfe. Der Oberbürgermeister konterte, dass es in Balingen viele Plätze gebe, in der nahen Umgebung auch.

Klaus Hahn (CDU) bemerkte, dass die Höhenbegrenzung wohl auch von Montag auf Dienstag vergessen worden sei: "Beim Herfahren habe ich wieder ›fahrendes Volk‹ auf dem Messeparkplatz gesehen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: