Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Aus JuHe wird ein Jugendgästehaus

Von
In Zukunft wird die Jugendherberge als Jugendgästehaus geführt. Foto: Hauser

Balingen - Mehr als 25 Jahre lang führten Harry und Ilona Baader die Balinger Jugendherberge. Nach ihrem Ausscheiden treten Sohn Alexander und Schwiegertochter Yasmin die Nachfolge an, wobei sie ab dem neuen Jahr ein Jugendgästehaus führen werden.

Denn die Stadt Balingen hat sich entschlossen, die Einrichtung vom Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) zu übernehmen. Dieses hatte für eine Weiterführung Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen in Höhe von rund 700 000 Euro und eine direkte Anstellung der zukünftigen Herbergseltern beim DJH verlangt. Das kam für den Gemeinderat nicht in Frage, der stattdessen entschied, die Jugendherberge selbst zu unterhalten und auch neue Pächter zu suchen.

Bei der öffentlichen Ausschreibung hat sich Yasmin Baader beworben und den Zuschlag erhalten. Unterstützt wird sie von Ehemann Alexander. Sie haben in den vergangenen Jahren immer wieder Harry und Ilona Baader geholfen und wissen daher, was auf sie zukommt. "Die Vorfreude ist groß", beschreibt Alexander Baader die Gemütslage angesichts der neuen Aufgabe, zumal sie auf die Mithilfe ihrer Vorgänger zählen können. "Es wird auch in Zukunft ein Familienbetrieb bleiben", hält Alexander Baader fest.

Veränderungen wird es dennoch geben: Aus der Jugendherberge wird ein Jugendgästehaus. Hierzu hat sich Stadt bei der Übernahme entschieden. Denn auch in Zukunft soll es in Balingen preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten geben, wobei sich die Preise an vergleichbaren Jugendherbergen orientieren sollen, wie der Leiter des Amts für Familie, Bildung und Vereine, Harry Jenter, betont. Er kündigt zudem an, dass das Jugendgästehaus nicht mehr wie in den vergangenen Jahren den Winter über drei Monate lang geschlossen bleibt.

Von größeren Umbaumaßnahmen sieht die Stadt ab, da diese nicht notwendig seien, teilt Jenter weiter mit. Nur der Eingangs- und Empfangsbereich würden umgestaltet. Diese Arbeiten sollen in Abstimmung mit den neuen Herbergseltern erfolgen.

Das Balinger Jugendgästehaus ist neben dem Zollernschloss im ehemaligen Reiterhaus untergebracht. Es liegt auf der alten Stadtmauer direkt über der Eyach.

Es stehen in zehn Zimmern 46 Betten zur Verfügung. Neben zwei Betreuerzimmern gibt es drei Gemeinschaftsräume. In den vergangenen Jahren wurden rund 4000 Übernachtungen registriert.

Das Jugendgästehaus wartet mit Tischkicker, Tischtennisplatten sowie Grillplätzen auf.

Zum ersten Mal ist es am Montag, 11. Januar, geöffnet.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.