Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Trauer um rührigen Busunternehmer

Von
Ernst Klumpp ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Foto: Klumpp Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Trauer um Ernst Klumpp aus Baiersbronn: Der engagierte Unternehmer starb im 81. Lebensjahr nach kurzer schwerer Krankheit.

Mit Omnibusunternehmer Ernst Klumpp verlieren das Busunternehmen Klumpp, der Omnibusverband Private Omnibusunternehmer GmbH (POG) des Landkreises Freudenstadt und viele Baiersbronner Vereine einen engagierten Mitstreiter und Förderer, der bis kurz vor seinem Tod an allem um sich herum Anteil nahm, vor allem wenn es um Busse ging, aber auch um die Vereine und das, was sich im Ort tut.

Ernst Klumpp wurde als Sohn des Firmengründers Fritz Klumpp geboren. Mit fünf Geschwistern wuchs er auf. Nach einer Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und mehreren Gesellenjahren im In- und Ausland erhielt er 1962 seinen Meisterbrief von der Handwerkskammer Reutlingen und kehrte in den elterlichen Betrieb zurück.

Früh erkannte Ernst Klumpp den Bedarf an Mobilität. Reparaturbetrieb und Autohaus entwickelten sich zu einem mittelständisches Omnibusunternehmen, zu dessen Spektrum Nah- und Fernreisen ebenso gehören wie der Regionalverkehr.

Ernst Klumpp war ein Verkehrsunternehmer mit Herzblut und Ideen. Sein ganzes Leben widmete er dem Busverkehr. 1977 war er Gründungsmitglied der POG mit den Firmen Schweizer, Walter, Katz und Wolpert. Mit dieser POG engagierte er sich für die stetige Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Freudenstadt. Seit 2007 wird der Omnibusbetrieb in dritter Generation von Sohn Andreas Klumpp geführt. Der jüngere Sohn Matthias Klumpp betreibt ein Reisebüro in Freudenstadt.

Die vierte Generation, Olivia Klumpp, ist seit 2015 im Betrieb und absolviert derzeit die Unternehmerprüfung. Seine Nachkommen wollen das Lebenswerk im Sinne des Vaters beziehungsweise des Großvaters weiterführen.

Erst im Mai war Ernst Klumpps Frau Brita Annemarie Klumpp unerwartet gestorben.

Neben seinen beiden Söhnen und deren Frauen trauern auch drei Enkel um ihren Vater und Großvater. Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Donnerstag, 11. Juli, ab 14 Uhr auf dem Friedhof in Baiersbronn.

Artikel bewerten
11
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.