Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Springen fürs Herz

Von
Viel Spaß machte den Kindern das Seilspringen. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Baiersbronn-Klosterreichenbach. "Skipping Hearts", das Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung, machte Station an der Grundschule Klosterreichenbach, und die Klasse vier testete, was man mit einem Springseil so alles anstellen kann. "Rope Skipping", die sportliche Form des Seilspringens, gab an diesem Morgen bei einem Workshop Antworten darauf.

Die Viertklässler konnten in dieser Zeit ihrem Bewegungsdrang bei vielfältigen Sprungübungen freien Lauf lassen, heißt es in einem Bericht der Schule. Gleichzeitig schulten die Kinder ihre motorische Grundfähigkeiten sowie ihre Ausdauer und Koordination. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt "Skipping Hearts" initiiert. In Klosterreichenbach wurden mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs zahlreiche Sprungvarianten, allein, zu zweit oder in der Gruppe, vermittelt.

Diese Aktion wurde von Anika Herbrik, Projektleiterin für die Deutsche Herzstiftung, Trainerin und früher selbst aktive Springerin bei nationalen und internationalen Wettkämpfen, geleitet. Mit fachkundigen Anleitungen und unterstützt durch fetzige Musik erarbeitete sie mit der Gruppe eine Choreografie, die allen Klassen vorgeführt wurde.

Mit großem Spaß probierten anschließend alle Schulkinder ihre Sprungkünste aus. Das Projekt erfreute sich großer Beliebtheit, und manche Jungen und Mädchen waren anschließend mit Springseilen im Schulhof zu sehen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.