Keine Chance: Wer an Gleis 2 auf den Zug in Richtung Pforzheim wartet und ihn dann an Gleis 1 einfahren sieht, kann ihn nicht mehr erreichen, ohne sich in Lebensgefahr zu bringen –­ und auch dann muss er ein guter Sprinter sein. Foto: Geideck

Wer in den vergangenen Tagen mit der Bahn von Wildberg in Richtung Pforzheim fahren wollte, der brauchte gute Nerven: Bis auf eine Ausnahme fahren nun alle Züge von Gleis 1 ab. Kommuniziert wurde das jedoch nirgendwo. Viele Fahrgäste mussten deshalb hektisch das Gleis wechseln – und brachten sich dabei in Lebensgefahr, weil sie ins Gleisbett sprangen oder über geschlossene Schranken kletterten.

Wildberg - Chaos am Wildberger Bahnhof: Fuhren bislang neun der 30 Züge pro Tag in Richtung Pforzheim auf Gleis 2 ab, änderte die Bahn zum 10. Juli die Abfahrten und lässt seitdem fast alle Züge von Gleis 1 abfahren. Lediglich der Zug um 7.20 Uhr nach Pforzheim fährt noch von Gleis 2 ab. Das Problem: Angezeigt wurde diese Gleisänderung nirgendwo – nicht auf den Fahrplänen, nicht in der Bahn-App und auch nicht auf den Anzeigetafeln an den Bahnsteigen. Und so gab es in den vergangenen Tagen bei vielen Fahrgästen lange Gesichter, die auf Bahnsteig 2 auf den Zug warteten und ihn dann auf Gleis 1 einfahren sahen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€