Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Schützen packen bei Umbau an

Von
Freuen sich über die gelungene Renovierung: Oberschützenmeisterin Ulrike Graze (links) mit Hans-Georg Gäckle, zweiter Vorsitzender, Jugendleiterin Yvonne Atz, Technikchef Thomas Würsig (hinten rechts) und Wirtin Mirjana Gojsilovic (rechts). Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Albert M. Kraushaar Bad Liebenzell-Möttlingen. "Niemand wird gekrönt, der nicht vorher gekämpft hat": Mit diesem Zitat von Goethe schloss Oberschützenmeisterin Ulrike Graze ihre Rede bei der Wiedereröffnung der Möttlinger Schützenhauses.

Zuvor hatten in wochenlanger Arbeit ehrenamtliche Helfer aus dem Verein in Zusammenarbeit mit der neuen Wirtin Mirjana Gojsilovic das Vereinsheim von der Küche über den Gastraum bis hin zum Einbau von neuen Fenstern gründlich renoviert. "Wie viele Nerven, schlaflose Nächte und Mühe das alles mit sich gebracht hat, können nur die beurteilen, die hier mitgearbeitet haben", fasste die Vorsitzende die erbrachten Leistungen zusammen. "Inzwischen kennt sich unsere neue Wirtin nicht nur in den umliegenden Baumärkten aus, sie hat gleichzeitig auch erfahren, wer von der Telekom über die Stadt Bad Liebenzell bis hin zum Landratsamt alles für was verantwortlich ist." Umso schöner sei es, jetzt mit den zahlreichen Gästen auf das gelungene Ergebnis anzustoßen, betonte Ulrike Graze und gratulierte Mirjana Gojsilovic zu den neu gestalteten Gasträumen, zu denen auch ein Biergarten mit Blick ins Monbachtal gehört.

Der Erlös der Eröffnungsfeier ist für einen guten Zweck vorgesehen. Er geht unter dem Stichwort "Aktion Erna" auf das Spendenkonto des Fördervereins für kranke Kinder Tübingen zugunsten der Tochter von Schützenkamerad Axel Brunner, der beim Schützenverein Rohrdorf aktiv ist. Die vierjährige Erna ist 2008 an Leukämie erkrankt.

"Ich habe sechs gesunde Enkel, da weiß man zu schätzen, was es heißt, gesund zu sein", begründete Mirjana Gojsilovic ihre Unterstützung der Initiative. Auch für die aus Kroatien stammende Monakamerin ist der Anfang als Wirtin bei den Möttlinger Schützen der Start in eine neue Zukunft.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.