Michael Baldy plant und erstellt Konzepte für Licht- und Elektroinstallationen. Dabei kommt ihm seine langjährige Praxiserfahrung zugute.Foto: Baldy Foto: Schwarzwälder Bote

Michael Baldy ist beruflich im gesamten Baden-Württemberg unterwegs

Michael Baldy hat den Beruf des Elektronikers für Energie und Gebäudetechnik von Grund auf gelernt. Nach einigen Jahren praktischer Erfahrung und Weiterbildungen wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit, mit dem Fokus auf der Beratung und Planung von elektrotechnischen Anlagen. Und damit hat der Möttlinger Erfolg.

Michael Baldy ist Elektrotechnikermeister. Die Praxis des Berufsfeldes kennenzulernen, war dem 31-Jährigen wichtig, wie er erzählt. Ebenso, sich ständig fortzubilden und neuen Herausforderungen zu stellen. Nach einigen Jahren im handwerklichen Bereich wechselte Baldy in ein Ingenieurbüro und lernte dort die planerische, theoretische Seite kennen. 2017 meldete Baldy für seine Selbstständigkeit ein Nebengewerbe an, bis November 2019 hatte er sich so weit eine Basis und Kontakte aufgebaut, dass er in die vollständige Selbstständigkeit wechseln konnte. "Ich weiß also, wovon ich spreche", ist Michael Baldy überzeugt und betont seine vielseitige, auch praktische Erfahrung.

Sein Arbeitsfeld hat sich mit der Selbstständigkeit vom Handwerklichen ins Planerische verlagert. Baldy plant und erstellt Konzepte für Licht- und Elektroinstallationen, sei es für einzelne Räume oder ganze Gebäude oder Außenanlagen. Im Laufe der Zeit sind die Projekte gewachsen, wie er erzählt, auch sein Wirkungskreis hat sich deutlich erweitert – zwischenzeitlich auf ganz Baden-Württemberg.

Was ist es für ein Gebäude? Welche Anforderungen stellen sich? Welche Richtlinien gelten? Dies und noch mehr berücksichtigt Baldy hierbei. Das Optische als auch das Funktionelle spielen hierbei eine große Rolle, beispielsweise bei sicherheitstechnischen Anlagen wie Brandmeldeanlagen oder der Sicherheitsbeleuchtung.

Licht und Beleuchtungstechnik, Elektrotechnik, TGA-Planung: Unter diesen vier Begriffen summiert Michael Baldy sein breites Tätigkeitsfeld, das sich an Kunden jeder Art richtet, seien es Privatpersonen, Gewerbebetriebe oder öffentliche Träger. Was dem Elektroplaner an seinem Beruf besonders gefällt, ist die Vielseitigkeit. "In diesem Bereich wandelt sich alles schnell, entwickelt sich weiter." Da sei es wichtig, "am Ball zu bleiben". Den immer anderen Anforderungen von Projekt zu Projekt gerecht zu werden, das begeistert Michael Baldy.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: