Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Asyl-Café findet wieder statt – nur an anderem Ort

Von
Statt wie normalerweise im ehemaligen Hotel "Mönchs Lamm" trifft sich der Arbeitskreis jetzt auf der Kurhaus­terrasse. Foto: Bayer Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. Das erste Asyl-Café nach der Corona-Krise startete gleich mit einer Premiere.

Währen der vergangenen Monate seien es vor allem die ungezwungenen, vertrauten Begegnungen mit Freunden, Bekannten und Verwandten gewesen, die den meisten Menschen gefehlt haben, heißt es in einer Mitteilung des Arbeitskreises (AK) Asyl vom Verein Menschen helfen Menschen Schömberg. Deshalb hat die Gruppe unlängst zu einer Premiere geladen: Das Asyl-Café fand nicht im ehemaligen Hotel "Mönchs Lamm" statt, sondern auf der Kurhausterrasse.

Viele Flüchtlinge und etliche Bürger waren der Einladung gefolgt. Die Kurhauspächterfamilie hatte die Terrasse vorbereitet. Zum Glück für die Besucher hielt auch das Wetter.

Existenz aufbauen

Das Asyl-Café in Schömberg wurde vergangenes Jahr vom AK Asyl gegründet. Die Besucher freuen sich laut den Verantwortlichen seither über interessante Begegnungen und intensive Gespräche mit Menschen aus fernen Ländern und fremden Kulturen. "So erhält die Neugierde auf das Fremde, die Offenheit für das Unbekannte einen kommunikativen Raum in unserer Gemeinde. So entsteht eine lebendige Dialogkultur", schwärmen sie.

Gleichzeitig starten die Arbeitskreis-Mitglieder einen Aufruf: "Die Geflüchteten, die der Gemeinde zugewiesen werden, brauchen dringend ›Paten‹ oder ›Kümmerer‹, die sie in ihren Bemühungen unterstützen, sich hier eine Existenz aufzubauen. Die derzeitige corona-bedingte Arbeitsmarktkrise erschwert den Geflüchteten die Arbeitssuche ungemein. ›Paten‹ und ›Kümmerer‹ haben hier als Türöffner schon viel ­erreicht."

Das nächste Asyl-Café findet am Sonntag, 26. Juli, ab 15 Uhr auf der Kurhauster­rasse statt.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.