Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Von US-Schlitten und einem Picknick-Treff

Von
Bereits im Juni fiel in Bad Herrenalb der Startschuss für die Werbekampagne: Das Tourismusbüro wurde für das Projekt "Klassik – Kult und Vision" beim Ideenwettbewerb "Automobilsommer 2011" als Event-Partner ausgezeichnet. Zum Bild: Helga Merkle vom Tourismusbüro und der Inhaber des Fahrzeugmuseums Marxzell, Wolfgang Reichert, posieren mit einem Cadillac aus dem Jahre 1947 vor dem "Paradies". Das US-Fahrzeug mit seinen 5563 Kubikzentimeter Hubraum war übrigens viele Jahre Botschaftsauto in Mexiko . Foto: Kugel Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Bad Herrenalb/Dobel. Das Schwarzwälder Naturpark Portal Nord hat sich mit Marxzell die Heimat von Auto-Pionier Carl Benz ins Boot geholt. Acht Treffs zwischen Alb- und Enztal stehen auf dem Programm des Baden-Württemberg Automobilsommer 2011.Die Stadt Bad Herrenalb war mit dem Thema "Klassik, Kult, Vision" am 10. Juli des kommenden Jahres der Vorreiter (wir berichteten). Nach Absprache mit den fünf Naturpark-Orten und interessierten Gastronomen füllte sich der Veranstaltungskalender mit weiteren sieben Themen. Alle sind laut Pressemitteilung inzwischen vom Landestourismus als "offizieller Event-Partner" des Automobilsommers anerkannt.

Start ist mit dem "Auto-Geburtstags-Grill" in Marxzell am 15. Mai – und von Mai bis Oktober steht bei ausgesuchten Gaststätten "Essen wie vor 125 Jahren" auf der Jahres-Speisekarte. Monat für Monat gibt es regionale Leckerbissen, wie zum Beispiel "Alles aus dem Wasser" im Juni und "Alles vom Grill" im Juli, "Wild aus heimischen Wäldern" im September und "Kürbis-Kulinaria" im Monat Oktober.

Vom 2. bis 5. Juni ist das "1. Roller- und Kleinwagen-Treffen im Schwarzwald" auf dem Sportgelände in Marxzell-Burbach terminiert – populär als "Isetta-Treff" bezeichnet. Und am 25. Juni geht’s mit einer "Cabrio-Sternfahrt" zum Sonnwendfeuer an die Schwanner Warte in Straubenhardt. Natürlich sind hier auch "Leukoplastbomber" oder nostalgische Oldtimer willkommen.

Absolutes Novum wird der "Picknick-Sommer" im Juli und August sein. Es soll gut gefüllte Picknick-Körbe ("Hausmacher-Art" und "Komfort-Klasse") geben. Die Freiluft-Leckerbissen können dann "auf Wald- und Bergwiesen, im Schloss- und Landschaftsgarten in bester Sommerfrische verspeist werden". Höhepunkt wird der große Picknick-Treff auf dem Dobel am 14. August sein. Hier kann man sich dann am Open-Air-Büfett am Turm bedienen. Übrigens: Jeder Fahrer mit der Kfz-Endnummer 11 (Bezug zum 125. Auto-Geburtstagsjahr) erhält eine Gratisportion.

Der Oldtimer-Treff mit einer Tour rund ums Schloss Neuenbürg beschließt am "Tag des offenen Denkmals" (11. September) das Automobilsommer-Programm zwischen Alb- und Enztal.

Jedes Event hat ein Rahmenprogramm: Beim Marxzeller "Geburtstags-Grill" ist das Fahrzeugmuseum dabei – und an der Schwanner Warte gibt’s vor dem großen Sonnwendfeuer Rundflüge mit dem Segelflieger. In Bad Herrenalb kann man US-Autos der 1950er- und 1960er-Jahre bewundern und bei Mode und Musik sich die Haare Nostalgie-gerecht frisieren lassen. Beim Picknick-Treff auf der Dobler Bergwiese wird eine Freiluft-Ausstellung "E-Mobilität" angekündigt – E-Bike, E-Caddy bis Quad. Und es gibt Touren durch den Hochwald.

Beim "Tag des offenen Denkmals" kann man Schloss und Bergwerk der Stadt Neuenbürg besichtigen – es werden zudem Führungen auf dem "Spectaculum Ferrum" (Eisenpfad) angeboten.

"Die Devise heißt Reise und Genuss", so Projektmanager Gerhardt Armin Hepp. Man habe sich aus den acht vorgeschlagenen Landesthemen diesen Schwerpunkt ausgesucht. Und ein passendes Angebot der fünf Naturpark-Orte soll gleichzeitig der "Lockruf" für die anvisierte Zielgruppe sein: "Lass mal das Auto stehen – und genieße". Zum Beispiel beim Bummel über einen Themenweg: vom Klosterpfad im Albtal bis zum keltischen Eisenpfad im Enztal, oder auf dem Barfußpfad in Straubenhardt und dem Europa-Rundweg im Hochwald von Dobel. Im Mittelpunkt aber, so Hepp, stehe der kulinarische Genuss. Jeder beteiligte Gastronom hat die Möglichkeit, eigene Angebote zu machen. Aber auch Wellness gehört hier zum Genießen – in der Therme, im Heilklima und beim Masseur…

Bereits bei der Offerta-Messe in Karlsruhe war man Anfang November mit einer Vorab-Info vertreten.

Während der großen Reisemesse CMT im Januar in Stuttgart wird Bad Herrenalb das aktuelle Programm mit den acht Treffs und Themen anbieten. "Mehr Sommer geht nicht" – das ist mit Automobilsommer, Picknick­sommer und Waldsommer das Versprechen der Naturparkorte für das 125. Autogeburtsjahr 2011.

Weitere Informationen: www.portal-nord.de und www.automobilsommer.de

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading