Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Endlich einen Knopf dran machen

Von
So soll der Neubau der Celenus-Klinik von der Schweizer Wiese aus betrachtet aussehen. Foto: abc-Modul GmbH Foto: Schwarzwälder Bote

"Ich bin froh, dass wir da endlich einen Knopf dran machen können", sagte Stadtrat Reinhard Domke in der Sitzung des Technischen Ausschusses. Einstimmig stellten die Bad Herrenalber Stadträte das Einvernehmen zu dem Bauantrag für den Neubau der Celenus-Klinik her.

Bad Herrenalb. Bürgermeister Norbert Mai kündigte an, dass der Klinik-Geschäftsführer bei der nächsten Sitzung des Gemeinderates am kommenden Mittwoch, 21. März, anwesend sein und auch etwas zum Altbestand sagen werde.

Stadtbaumeister Reimund Schwarz gab noch einmal einen Überblick über die Planung. Die gesamte Fläche des Grundstückes für den Klinik-Neubau an der Schweizer Wiese hat eine Größe von 7227 Quadratmetern. Das Gebiet, das entwickelt werden soll, habe kaum Grünflächen, sagte Schwarz.

Größter Teil ist Brachfläche

Der größte Teil sei Brachfläche. Rund 4000 Quadratmeter der Fläche soll dann tatsächlich bebaut werden, führte der Stadtbaumeister weiter aus. Zusätzlich zu den 26 Parkplätzen in der Tiefgarage sind weitere 20 Stellplätze geplant. Beide Dächer sollen begrünt werden und alle Patientenzimmer werden mit Balkonen ausgestattet sein, so Schwarz weiter.

Karl-Heinz Pfeiffer (Freie Wähler) fragte nach den bisherigen und den geplanten Belegungszahlen der Klinik. Bislang seien es maximal 40 Patienten, antwortete Schwarz. In der neuen Klinik seien 128 Betten geplant und die Klinikleitung rechne mit einer Auslastung von 80 bis 90 Prozent.

Michael Theis (Grüne Liste) wollte wissen, ob es für den Spielplatz Beeinträchtigungen geben könne und ob es eine Abtrennung, etwa mit Pflanzen, zur Klinik hin geben werde. Bürgermeister Mai geht nicht von einer Beeinträchtigung aus und sieht auch keine Notwendigkeit für Abtrennungen. Aber wenn man sehe, dass es dennoch notwendig sein sollte, werde man reagieren.

Dank der Nähe zur Therme soll diese ebenfalls durch den Neubau befruchtet werden, denn die Klinik biete auch Wassertherapie an, so Mai weiter.

Einwände wurden berücksichtigt

Reinhard Domke (Bürgerforum Bad Herrenalb) fand es positiv, dass bei den endgültigen Plänen viele Einwände berücksichtigt worden seien.

Theis wollte im Anschluss noch wissen, ob die Stadt eine Stellungnahme zur Petition abgegeben habe und ob die Petition Einfluss auf den Bauantrag nehmen können. Mai bestätigte, dass die Stadt ihre Stellungnahme abgegeben habe. "Von der Petitionsstelle ist nichts gekommen, auf das wir hätten reagieren müssen", sagte Mai und der Stadtbaumeister ergänzte, dass die Petition nicht hemmend für das weitere Verfahren sei. Eine Petition sei eben Landesrecht und jeder könnte diese einreichen, "der müsste noch nicht einmal hier wohnen". Schwarz verwies darauf, dass in der Gemeinderatssitzung in der kommenden Woche noch einmal alles detailliert vorgestellt werden soll.

Einstimmig votierten die Ausschussmitglieder für den Bauantrag, der nun von der Baurechtsbehörde im Landratsamt Calw weiter geprüft wird.

 
 

Flirts & Singles

 
 
5

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading