Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Abiturientinnen werden unterstützt

Von
Stabübergabe: Monika Petermann-Wunder (links) und Cornelia Dürrfeld. Foto: Tobisch-Kohlbecker Foto: Schwarzwälder Bote

Der Soroptimist International (SI) Club Bad Herrenalb/Gernsbach hat mit Cornelia Dürrfeld, Bad Herrenalb, für die Amtszeit Oktober 2019 bis Oktober 2021 eine neue Präsidentin.

Bad Herrenalb. Sie folgt Monika Petermann-Wunder, Gaggenau, die in der vergangenen Amtszeit mit interessanten Vortrags-Themen und Aktionen aufwartete, so zum Beispiel Informationen zur Zwangsprostitution mit einer Unterschriften-Sammlung (850) auf den Märkten in Gaggenau und Gernsbach, Jazz- Benefiz-Konzert "Blaue Stunde" im Frühjahr, Besuch der Zehntscheuern.

Die Präsidentin wurde laut Pressemitteilung von ihrem Team, insbesondere auch durch Programmdirektorin Marina Diercksen-Hauer, mit viel Engagement unterstützt. Die neue Amtszeit von Cornelia Dürrfeld wird geprägt sein durch Vorträge und Aktionen zu "Demokratie 4.0" sowie durch praktische Beiträge von Unternehmen vor Ort zur Klimathematik.

Der Club möchte insbesondere junge berufstätige Frauen ansprechen. Sowie Schülerinnen, die schon vor und während der Ausbildung diese "weltweite Stimme der Frauen" kennenlernen möchten. Im laufenden Jahr unterstützt der Club zwei Abiturientinnen, die ihr soziales Jahr in Organisationen in Ghana und Costa Rica verbringen.

Soziale Projekte

Soroptimist International Deutschland (SID) besteht derzeit aus 218 Clubs mit mehr als 6600 Mitgliedern in acht Bezirken. SID ist Mitglied im Deutschen Frauenrat, und viele Clubs sind in Landes- und örtlichen Frauenräten engagiert.

Rund 1,5 Millionen Euro fließen jährlich dank des ehrenamtlichen Engagements von Soroptimistinnen in Deutschland in soziale Projekte im In- und Ausland. Auf nationaler Ebene wurde Renate Tewaag vom SI-Club Haan zur Präsidentin für die Amtszeit 2019 bis 2021 gewählt. Weltweit ist SI in 132 Ländern mit rund 80 000 Mitgliedern in über 3000 Clubs vertreten. Zu SI Europa gehören rund 1300 Clubs mit rund 35 000 Mitgliedern in 58 Ländern.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.