Ein 39-Jähriger flüchtete in Bad Dürrheim mit einem mehr als 500 PS starken gestohlenen Fahrzeug vor einer Polizeistreife und verunfallte dabei. Foto: dpa Foto: Schwarzwälder Bote

Ein Leichtverletzter und ein total beschädigtes Auto sind die Bilanz eines

Ein Leichtverletzter und ein total beschädigtes Auto sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 6 Uhr auf der B 27 ereignet hat.

Bad Dürrheim. Bei der Fahndung nach einem in der Schweiz gestohlenen Alfa Romeo fiel das Auto einer Polizeistreife auf der B 27 zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim auf. Wie die Polizei mitteilt entzog sich der 39-jährige Fahrer einer Kontrolle und flüchtete mit dem mehr als 500 PS starken Boliden mit sehr hoher Geschwindigkeit trotz glatter Fahrbahn, weshalb ihn die Polizei nicht verfolgen konnte. Das hohe Tempo wurde dem Mann kurz vor der Abfahrt Bad Dürrheim Süd zum Verhängnis. Der Alfa geriet ins Schleudern und kam von der Straße ab. Er überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen, wobei der Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Den Schaden am Sportwagen wird auf rund 80 000 Euro geschätzt. Die Polizei nahm den Fahrer fest und ermittelt. Die Bundesstraße war für knapp zwei Stunden gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: