Ist die Bettwanzen-Plage in der Asylunterkunft nun beendet – oder nicht? Foto: Bulach

Bettwanzen, alter Dreck, marode Türen und aufgerissene Böden: Aus der Asylunterkunft in Killer sickert immer lauter durch, dass das Gebäude in extrem schlechtem Zustand sei. Die Gerüchte werden vom Arbeitskreis Asyl bestätigt. Die Burladinger Stadtverwaltung kontert: "Das stimmt so nicht."

Burladingen-Killer - Eine Pressemitteilung vom Arbeitskreis Asyl Hechingen bestätigt, was in der Stadt die Runde macht. Auf Anfrage der Redaktion berichtet Almut Petersen vom AK Asyl: "Eigentlich muss man sich fragen, was da überhaupt in Ordnung ist", sagt sie. "Das Gebäude ist ein altes Haus – da spricht erst mal nichts dagegen." Aber: "Es müsste von Grund auf saniert werden, und zwar bevor jemand einzieht."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€