Bereits dreimal ist es im Hechinger Naturkindergarten zu Vandalismus gekommen. Foto: Kauffmann

Bei Spaziergängern ist der Bereich rund um das Lärchenwäldle zwar beliebt, dennoch entzieht er sich der Sozialkontrolle: An den Einrichtungen des Naturkindergartens kommt es immer wieder zu Vandalismus.

Hechingen - Im Februar haben Unbekannte Fenster eingeschlagen, Schränke aufgebrochen, Spielmaterial wild im Wald verteilt und das WC-Häuschen beschmiert.

Eigentlich teilt ja schon ein Schild am Eingang zum Spielplatz unmissverständlich mit, dass das Gelände nicht betreten werden darf: "Betreten des Grundstücks verboten!" Aufgrund der Zerstörungen hat die Stadt Anzeige erstattet. Zudem haben die Eltern der Kindergartenkinder Schilder aufgehängt, die Besucher auffordern, verdächtige Beobachtungen zu melden. An mehreren Stellen ist in großen roten Buchstaben zu lesen: "Augen auf!" Bereits dreimal sei es im Naturkindergarten zu Vandalismus gekommen. Dies sei eine Straftat. Und weiter: "Bitte helfen Sie mit und melden Sie verdächtige Personen im Wald oder am Bauwagen sofort der Polizei."

Diese ist zu erreichen unter der Telefon 07471/98800.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: