Manche Antidepressiva wirken sich auf den Serotoninspiegel aus – und lassen die Lust ausbleiben. Foto: imago/Sergiy Tryapitsyn

Keine Lust, keine Erektion, kein Orgasmus: Bei solchen Krisen sind oft Antidepressiva oder Schmerzmittel das Problem. Was kann man dagegen tun?

Fast jede dritte Frau berichtet von Lustlosigkeit, etwa jede vierte kommt kaum oder gar nicht zum Orgasmus, bei den Männern leidet jeder dritte über 60-Jährige unter Erektionsschwäche. Als Ursache dieser Sexstörungen werden Hormone, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und nicht zuletzt die Psyche diskutiert. Dabei spielt der tägliche Arzneimittelkonsum eine mindestens genauso große Rolle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen