Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Arbeiten liegen trotz allem im Zeitplan

Von
Die Ottenbronner Straße in Neuhengstett ist wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Schillaci Foto: Schwarzwälder Bote

Immer wieder kommt es zu Baustopps und Verzögerungen. Vor allem in der momentanen Situation durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie. In Neuhengstett gehen die Bauarbeiten jedoch munter weiter.

Althengstett-Neuhengstett. Insgesamt sind heutzutage weniger Leute unterwegs. Viele arbeiten von zu Hause aus und benötigen daher das Auto seltener. Doch die Ottenbronner Straße in Neuhengstett ist seit Freitag wieder befahrbar. Aufgrund einer Baustelle, bei der Kanalarbeiten durchgeführt wurden, war diese seit Januar gesperrt. Der Verkehr wurde über die Möttlinger Straße umgeleitet. Die Bushaltestelle der Grundschule konnte nicht angefahren werden. Diese Problematik erledigte sich aber frühzeitig durch die Pandemie und die folgenden Schulschließungen.

Die Bauarbeiten verliefen überwiegend problemlos. Die Witterungsverhältnisse waren zwar nicht immer ideal, dennoch konnte man die Baumaßnahmen zügig fertigstellen. "Oft war es durch den Regen draußen sehr matschig", erzählt Manfred Kleile, Projektleiter und Erschließungsträger des Neubaugebiets Brunnenstraße von "Geoteam Ingenieure".

In der Ottenbronner Straße wurden somit neue Wasseranschlüsse verlegt. Maßnahmen, die mit der gesamten Erschließung des neuen Baugebiets Brunnenstraße zusammenhängen. Bei der Abwasserentsorgung sei die Ottenbronnerstraße laut Kleile eine Anschlussstraße, wo das Abwasser eingeleitet werden soll.

Zum heutigen Stand verlaufen alle vorgesehenen Arbeiten planmäßig. "Wir haben das Glück, dass die Baustelle weiterläuft. Wir sind voll im Zeitplan", freut sich Kleile. Lieferengpässe und weitere Probleme gebe es aktuell keine. Was die Zukunft bringe, sei jedoch stets ungewiss, betont er. Die zuständige Baufirma habe verschiedene Trupps zusammengestellt, die so aufgeteilt sind, dass sich die Bauarbeiten stetig fortführen lassen. Auch im Zuge der inneren Erschließung des Neubaugebiets wurde bereits eine neue Wasserleitung verlegt. Als nächstes folgt laut Kleile die Verlegung von Nahwärmeleitungen.

Die weiterhin erforderliche äußere Erschließung des Baugebiets sieht vor, dass in der Straße "Am Schlaichdorn" und in der Straße "Am Graben" Kanalbaumaßnahmen durchgeführt werden. Künftig soll Schmutz- wie auch Regenwasser für das Neubaugebiet im Trennsystem entsorgt werden. "Am Schlaichdorn" werde bei den Kanalarbeiten auch die Wasserleitung erneuert. Während dieser Baumaßnahmen sollen auch Leerrohre für die Breitband- und Glasfaserversorgung verlegt werden. Einen genauen Starttermin gibt es laut Kleile allerdings noch nicht. Dennoch sollen alle Betroffenen bis dahin Bescheid wissen. "Die Anwohner und Eigentümer werden frühzeitig darüber informiert", versichert Kleile.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.