Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Althengstetter Tanzjugend nach wie vor auf Erfolgskurs

Von
Die Althengstetter Breakdancer waren einmal mehr erfolgreich. Foto: Keck Foto: Schwarzwälder-Bote

Althengstett/Rechberghausen. Mit mehreren Top-Platzierungen haben die Jugendlichen der Tanzfreunde Althengstett bei Wettbewerben sehr gut abgeschnitten. Die Saison eröffneten die Hip-Hop-Girls. Beim Dance Festival in Rechberghausen ging die Hip-Hop Contest-Gruppe "The Naughties" an den Start. Die neun Mädchen mit ihren Trainerinnen Annika Brem und Sandra Kotzur jubelten über den vierten Platz mit nur einem Punkt Abstand auf die Drittplatzierten. Am 11. Juni folgt der nächste Wettbewerb in Heidelberg, und die deutsche Meisterschaft ist dann auch noch eine Option.

Genau an dieser – allerdings in einer anderen Disziplin – waren die Breakdancer des Vereins in München beteiligt. Nach dem gelungenen Debüt im vergangenen Jahr hatten die B-Boys und B-Girls der Tanzfreunde die richtige Motivation, sich auch dieses Jahr der Herausforderung zu stellen. In dem siebenköpfigen Team "Nexxt Move" traten Alexander Kramer, Alice Kramer, Damian Harlas, Dennis Dillmann, Jan Bolle, Nicolai Köhlitz und Tim Sensenbrenner im Gruppen-Wettbewerb an. In der Disziplin "Solo Kinder" gingen Rebecca Zahner und Timo Schöps einzeln an den Start. Teammitglied Alice Kramer – die letztjährige deutsche Jugendmeisterin – wollte es auch dieses Jahr wissen und startete zusätzlich in der Solo-Disziplin. Um 10 Uhr vormittags eröffnete die Turnierleitung den Wettbewerb mit den Sichtungsrunden für die Solo-Tänzer. Hier galt es für die Einzel-Tänzer zunächst die Wertungsrichter mit einem guten Tanzstil sowie den richtigen für Breakdance typischen Kombinationen zu überzeugen, um in die Qualifikationsrunden zu kommen. Die Breakdancer aus ganz Deutschland forderten sich in den Achtelfinals im sogenannten Battle mit Powermoves, Freezes und schnellem Footwork heraus. Im K.-o.-System ging es über Viertel- und Halbfinale weiter bis in die Finalrunden. Die Musik dazu wurde live gemixt.

Von vielen Fans immer wieder angefeuert

Von den vielen Fans, aber ebenso von den anderen Teilnehmern angefeuert, wuchsen die Tänzer über sich hinaus. Dabei wurde in der großen Sporthalle auch neben den Turniertanzflächen viel getanzt und gegenseitig neue Tricks und Bewegungsabläufe gezeigt. Diese Kontakte der Tänzer untereinander bringen die jungen Talente auf ihrem Weg weiter.

Die Althengstetter Breakdancer kamen bei den Wertungsrichtern sehr gut an. Die jüngste Teilnehmerin Rebecca Zahner schaffte es auf den vierten Platz in der Kategorie Solo Mädchen der Altersgruppe bis zehn Jahre.

Der Höhepunkt für Zuschauer und Teilnehmer sind die Team-Wettbewerbe, bei denen sich jede Mannschaft in der Vorrunde mit einer eigens einstudierten Breakdance-Show für die Finalplätze qualifizieren muss. So viele unterschiedliche erstklassige Shows auf einmal gibt es sonst so gut wie nirgends zu erleben. Das Althengstetter Breakdance-Team hat sich mit seinem Trainer Lukas Sowada für diese Show besonders gut vorbereitet und wurde mit einer glasklaren Finalrunden-Qualifikation belohnt. In den Endrunden wurden die jungen Tänzer deutsche Vizemeister – eine beachtliche Steigerung nach dem fünften Platz im vergangenen Jahr.

Ein weiteres großes Talent der Tanzfreunde ist Alice Kramer. Sie schaffte gegen eine noch größere Konkurrenz als 2015 wieder den Durchmarsch über vier Runden bis ins Finale und wurde zum zweiten Mal in Folge deutsche Jugendmeisterin im Breakdance. Mit diesen Erfolgen haben sich das Team, die Einzeltänzer und die deutsche Jugendmeisterin für die Weltmeisterschaft im Oktober in Graz qualifiziert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading