Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Musik und Begegnungen in Indien

Von
Elf Musiker der Trachtenkapelle fliegen am Samstag nach Indien zu einem Tanz- und Musikfestival. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Die Aufregung steigt und wird morgen bestimmt noch größer: 25 Mitglieder der Trachtenkapelle Altensteig und des Musikvereins Hirrlingen fliegen am Samstag für eine Woche gemeinsam nach Indien. Auf dem Programm stehen drei Konzerte und etliche Begegnungen.

Altensteig. Von Herrenberg fahren die Altensteiger Musiker mit dem Zug nach Stuttgart und steigen dort in den Intercity, der sie direkt zum Rhein-Main-Airport nach Frankfurt bringt. Das Flugzeug der Air India hebt um 21.30 Uhr ab und landet ohne Zwischenstopp achteinhalb Stunden später in Neu Dehli.

Dort beteiligen sich die Schwarzwälder am "8. Internationalen Tanz- und Musikfestival" und reisen anschließend nach Pune und Mumbai weiter. Die Aufenthaltskosten werden vom Gastgeberland übernommen, für die Reisekosten müssen die Teilnehmer selber aufkommen. Dank einer Förderung aus dem Kulturamt des Auswärtigen Amtes und der Unterstützung durch die Stadt Altensteig können sich die Konzertreise nach Angaben von Organisator Josef Stritt "auch Schüler und Studenten leisten".

Ganz einfach sei die Vorbereitung nicht gewesen, erinnert sich der Stadtmusikdirektor.

Weil die Einladung erst im Dezember vergangenen Jahres ausgesprochen wurde, reisen aus Termin- und anderen Gründen nur elf Mitglieder der Stadtkapelle mit. Für einen ausgewogenen Klangkörper sorgen 14 Blasmusiker des MV Hirrlingen. Bekanntlich ist Stritt Dirigent beider Blasorchester.

Ein weiterer Punkt war, dass der indische Botschafter in Deutschland gewechselt hat. Seine Nachfolgerin Mukta D. Tomar habe aber an dem Angebot festgehalten.

Anlass für den einwöchigen Aufenthalt in Indien war im Dezember ein Besuch des damaligen indischen Botschafters im Kreis Calw. Dabei besuchte er in Begleitung des parlamentarischen Staatssekretärs Hans Joachim Fuchtel auch ein Konzert der Stadtkapelle Altensteig und sprach prompt an Ort und Stelle eine Einladung in sein Heimatland aus. Was der Berufsmusiker als "freundliche, diplomatische Höflichkeit" wertete, erwies sich als Realität. Stritt: "Die Botschaft hat Wort gehalten."

In den besuchten Regionen haben sich viele namhafte Firmen aus Deutschland niedergelassen, besonders auf dem Klimasektor mit Investitionen in Milliardenhöhe.

Fuchtel begrüßt die Reise in eines der bevölkerungsreichsten Länder der Erde. "In einer globalen Welt geht es nicht nur um wirtschaftliche Beziehungen, sondern auch um den kulturellen Austausch".

Mit den Konzerten wolle man dazu beitragen, freut sich Stritt auf das Abenteuer Indien. "Das wird einer unserer anspruchsvollsten Einsätze in den mehr als 240 Jahren des Bestehens der Stadtkapelle."

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading