Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Im Hirschcafé ein Paar geworden

Von
Vor 60 Jahren haben Sofie und Wolfgang Becker aus Altensteig den Bund fürs Leben geschlossen. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder-Bote

Altensteig. Kennengelernt haben sie sich im früheren Altensteiger Hirschcafé. Ein Jahr später tauschten Wolfgang und Sofie Becker auf dem Standesamt die Ringe. Am heutigen Donnerstag blicken sie auf 60 gemeinsame Jahre zurück.

Die Stadt gratuliert ebenso wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Ortsvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, Ewald Frey, will persönlich vorbeischauen, und "am Abend oder am Wochenende kommen unsere Kinder", sind sich die Eheleute sicher. Ein großes Fest ist aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Paars nicht geplant.

Wolfgang Becker erblickte am 21. Mai 1931 das Licht der Welt. Die Mutter starb, als er acht Jahre alt war. Die Schule besuchte er bis 1944 in Dettingen unter Teck, dann zog er mit seinem Vater und der Stiefmutter nach Altensteig in das leer stehende Wohnhaus Überberger Weg 17 um. Einige Zeit hat Becker auf einem Bauernhof in Überberg gearbeitet, dann den Beruf des Müllers erlernt und dreieinhalb Jahre später mit der Gesellenprüfung abgeschlossen. Den 30 Kilometer langen Hin- und Rückweg zur Gewerbeschule nach Freudenstadt legte er stets mit dem Fahrrad zurück.

Seine erste Arbeitsstelle war eine Mühle in Eutingen bei Pforzheim, danach eine in Gündringen und Oberschwandorf. Um mehr Geld zu verdienen, fing er in der Altensteiger Baufirma Welker & Schneider an und blieb dort sieben Jahre, bevor er 1962 "zum Daimler"“ ging.

Sofie Becker kam 1934 in Landhut (Niederbayern) geboren. Als das Arbeitsamt Nagold Stellen ausschrieb, bewarb sie sich und zog nach Altensteig. Untergebracht war sie mit anderen jungen Frauen im ehemaligen Hirschcafé am Saumarkt. Dort lernte sie ihren späteren Mann kennen und lieben. Nach der Hochzeit kamen vier Kinder zur Welt: Rosemarie (1956), Jürgen (1961), Andreas (1962) und Uwe (1964). Alle vier sind verheiratet. Zur Großfamilie gehören inzwischen acht Enkel und drei Urenkel.

Nach seiner Pensionierung richtete Becker im Überberger Weg 17 eine Drechslerwerkstatt ein und machte das, was er seinerzeit gerne beruflich gelernt hätte, ihm sein Vater aber nicht erlaubte. Früher spielte Wolfgang Becker Ziehharmonika und machte bei Tanzveranstaltungen Musik. Heute kümmert er sich, so gut es mit 85 Jahren geht, um dengroßen Garten.

Seine Frau "ist mit der AWO verheiratetet", schmunzelt ihr Mann. Seit mehr als 50 Jahren ist Sofie Becker aktives Mitglied im Altensteiger Ortsverein, bedient jeden Montagnachmittag im Löwentreff die Gäste mit Kaffee und Kuchen und ist bei nahezu jedem Fest dabei.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.