Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Programm muss geändert werden

Von
Kantorin Carmen Jauch bietet ein Alternativprogramm. Foto: Günther Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Die nächste Veranstaltung unter der Überschrift "Musik dient Gott" ist am Sonntag, 27. September, ab 11.15 Uhr in der Klosterkirche Alpirsbach. Wegen der kurzfristigen Erkrankung von Klarinettistin Julia Guhl kann das geplante Programm mit Orgel plus Klarinette nicht stattfinden, teilt Kantorin Carmen Jauch mit. Deshalb habe sie kurzfristig ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt.

Orgel und Klangsteine

Es erklingen große Orgelwerke von Johann Sebastian Bach (Toccata und Adagio C-Dur, Präludium und Fuge e-Moll), Charles-Marie Widor (Intermezzo aus der Symphonie VI) und Oliver Messiaen (Les murailles d´eau). Außerdem bringt die Kantorin einen Klangstein und ihre Stimme zum Einsatz und bietet im Verlauf des Programms eine Klangsteinmeditation mit Liedern von Hildegard von Bingen. Die große Mystikerin zählt zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des geistlichen Lebens im Mittelalter. Sie war Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, Komponistin und eine bedeutende Universalgelehrte. Ihre Liedersammlung nannte sie Symphonia armoniae caelestium revelationum (Symphonie der Harmonie der göttlichen Weissagung). Sie sah Musik als zugleich irdisch und himmlisch an, erklärt Jauch. Von Bingen habe geglaubt, dass Musik nicht nur zur Harmonie zwischen Stimmen und Instrumenten führe, sondern auch die körperlich-seelische Harmonie des Menschen selbst, und die Harmonie des Menschen mit dem Universum ermögliche. Nur durch Musik, so Hildegard von Bingen, könne der paradiesische Einklang, der einst herrschte, zur Realität hier auf Erden werden.

Zu der musikalischen Darbietung in der Klosterkirche gehört auch eine Lesung mit einem kleinen Impuls, ein Vaterunser und Segen zum Ablauf.

Unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregelungen können 120 Besucher an den Veranstaltungen teilnehmen. Der Eintritt ist frei.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.