Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Alpirsbacher Narren starten in die heiße Phase

Von
Am Sonntag steht in Alpirsbach wieder der Umzug auf dem Programm. Foto: Narrenzunft Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Die Narrenzunft Alpirsbach startet zum Endspurt der aktuellen Fasnetskampagne. Die Auswärtsbesuche bei befreundeten Zünften sind gemacht und die Planungen für die Hauptfasnet abgeschlossen.

Vier Tage hat die Alpirsbacher Narrenzunft mit Programm gefüllt, damit für jeden etwas dabei ist. Der Spaß beginnt am Schmotzigen Donnerstag um 18.30 Uhr mit dem Narrenbaumstellen und der Machtübernahme durch die Narrenzunft, vertreten durch die Zunftmeisterin Betina Rock.

Nachdem der Bürgermeister das Stadtzepter übergeben hat, feiern die Narren den Altweiberball in ihrer Zunftstube Bierkeller. Der Freitag steht dann ganz im Zeichen der Hexen und Teufel. Die Kohlwaldhexen haben wieder viele befreundete Zünfte eingeladen, um gemeinsam mit ihnen und den Alpirsbacher Bürgern ab 19.30 Uhr im Haus des Gastes zu feiern.

Am Samstag findet ab 13 Uhr der Kinderumzug statt. In einer offenen Kindergruppe kann jedes Kind ohne Anmeldung einfach den Umzug mitlaufen. Anschließend folgt der Kinderball im Haus des Gastes. Am Samstagabend ist im Haus des Gastes ab 19.30 Uhr der Zunftabend, der in diesem Jahr unter dem Motto "Wilder Westen" steht. Am höchsten Tag der Alpirsbacher Fasnet, Sonntag, 23. Februar, geht es Schlag auf Schlag. Den Anfang macht zum Frühschoppen ab 10.30 Uhr das Kutteln- und Nierlefest im Haus des Gastes, bevor ab 14 Uhr der närrische Umzug mit vielen Gastzünften und den örtlichen Vereinen durch die Alpirsbacher Kernstadt folgt. Anschließend ist närrisches Treiben im Haus des Gastes angesagt.

Den Fasnetssonntag lassen die Narren in Zusammenarbeit mit dem DLRG dann wieder beim "DUP" ab 20 Uhr mit heißen Rhythmen und Tanz ausklingen. Mit viel Wehklagen und Geheul verbrennen die Narren am Dienstag ab 19 Uhr die Fasnet und übergeben dem Bürgermeister den Rathausschlüssel, was beim Kehraus im Hotel Löwen-Post anschließend begossen wird.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.