Bei der Versammlung (von links): Nicole Trost, Bettina Haberer, Maureen Otto, Stefanie Schnell, Nadine Maier, Bernd Kopp, Silke Herzog, Yvonne Haberer, Anna Marte, Sylvia Sieber, Emma Schwenk, Beatrix Haas und Manuela Kieninger Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Versammlung: Akkordeonorchester Aichhalden – Rötenberg erinnert sich an Corona-Jahr

Aichhalden-Rötenberg. Das Akkordeonorchester Aichhalden – Rötenberg hat sich kürzlich zur Hauptversammlung an der Festplatzanlage Aichhalden getroffen.

Zu Beginn standen die Berichte der Amtsträger auf der Tagesordnung: Schriftführerin Beatrix Haas erinnerte an die Nachtwanderung im Januar 2020 von Aichhalden zum Rötenberger "Pflug", an den Besuch des Altweiberballs der Ringer in Aichhalden unter dem Motto "Dominosteine" oder an die zwischenzeitlich von der Corona-Pandemie unterbrochene Dirigentensuche. Diese, fuhr sie fort, wurde in geheimer Wahl mit großer Mehrheit entschieden – und Mitte Juli wurde der Taktstock von Rudi Marte an Mario Nortmann übergeben.

Im Anschluss wurde der Vorstand von Bürgermeister Michael Lehrer entlastet und die Entlastung von der Versammlung beschlossen.

Die Wahlen wurden im Anschluss von der Vorsitzenden Yvonne Haberer durchgeführt. Wiedergewählt wurden: Sylvia Sieber (Kassiererin), Beatrix Haas (Schriftführerin), Bettina Haberer (Jugendleiterin), Manuela Kieninger (Beisitzerin), Nicole Trost (Beisitzerin), Bernd Kopp (Beisitzer) und Nadine Maier (passive Beisitzerin).

Emma Schwenk verlängert ihr Amt als Jugendvertreterin der Ako-Kids. Neu im Amt sind Maureen Otto (Beisitzerin) und Anna Marte (Kassenprüferin). Stefanie Schwab gab nach zwölf Jahren Arbeit im Ausschuss ihr Amt als passive Beisitzerin ab und wurde vom Vorstand mit einem Präsent verabschiedet.

Haberer dankte zudem Ralf Herzog und Mario Nortmann für deren Mühen, das Internetvideo "United in Sound" zu bearbeiten. Die beiden erhielten als Dank ein Geschenk. "Für das Video haben wir außerdem 1000 Euro beim Sparkassen-Wettbewerb gewonnen", freut sich der Verein in einer Mitteilung. Susen Krämer vom Vereinsring bedankte sich für die tolle Unterstützung, die sie durch das Akkordeon-Orchester erfährt.

Bürgermeister Lehrer richtete zum Abschluss noch viele dankende und lobende Worte an die Mitglieder. Der Essensverkauf am Anfang Juli beim "Dorffest Dahoam" habe ihm "sehr gut gefallen und geschmeckt". Vor allem die tolle Organisation habe er gelobt. "Auch die Schulkooperation ist ihm eine Herzensangelegenheit und er hofft, dass wir weiterhin dabei sind", heißt es abschließend.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: