Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Kulturelle Stärke des Musikvereins liegt in Gemeinschaft

Von
Vorsitzender Bernd Wilhelm (von links) und sein Stellvertreter Nicolas Kimmich ehren Jürgen Haas, Fabienne Moosmann, Michael Schmider, Otto Ginter, Thim Dold, Manuela Glunk, den Dirigenten Volker Braun, Patrick Kunz und Gerhard Kreuzberger. Auch Ottmar Warmbrunn (Vierter von rechts) vom Kreisverband gratuliert. Foto: Anton Foto: Schwarzwälder Bote

Aichhalden. Im Rahmen des Weihnachtskonzerts des Musikvereins sind Ehrungen treuer und langjähriger Mitglieder vorgenommen worden.

Namens des Kreisverbands Rottweil-Tuttlingen ehrte der Vorsitzende Ottmar Warmbrunn die aktiven Mitglieder. Er hob den kulturellen Stellenwert der Musikvereine in Gesellschaft und Politik hervor. Die kulturelle Stärke des Musikvereins liege in der Gemeinschaft.

Für zehnjährige Aktivität zeichnete er Patrick Kunz, Thim Dold, Fabienne Moosmann und Manuela Glunk mit der Ehrennadel in Bronze aus. Die Ehrennadel in Silber für 20-jährige aktive Mitgliedschaft im Verein erhielt Michael Schmider. Für 50 Jahre Engagement überbrachte er dem Jubilar Gerhard Kreuzberger namens des Landes- und des Kreisverbands die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Eine zweite hochkarätige Ehrung erging an den scheidenden Dirigenten Volker Braun für 25 Jahre Tätigkeit als vorbildlicher Dirigent. Er empfing die Dirigentennadel in Gold mit Diamant als Zeichen des Danks und der Anerkennung.

Den Verbandsehrungen schloss sich der Vereinsvorsitzende Bernd Wilhelm mit den Vereinsehrungen an. Die Musiker Fabienne Moosmann, Manuela Glunk, Thim Dold und Patrick Kunz lobte er als "wichtige Stützen"­ –­ sowohl musikalisch als auch in der Organisation.

Glückwünsche für 20 Jahre Engagement sprach der Vorsitzende Michael Schmider aus. Im Schlagzeugregister der gute Geist, sorge er dort "für Ordnung und Sauberkeit". Mit seinen überwältigenden Schlägen auf der großen Trommel könne er die Spieler manchmal aus ihren Träumen reißen.

Eine besonders hochkarätige Ehrung durfte Gerhard Kreuzberger entgegennehmen. Der Vorsitzende bezeichnete ihn als "absoluten Glücksfall", denn was der Jubilar in den vergangenen 50 Jahren bewegt habe, sei unvorstellbar. Die musikalische Karriere von Kreuzberger begann 1968 beim Musikverein Winzeln, wo er sich besonders der Jugendarbeit verschrieben habe. Mit seinem Eintritt in den Musikverein Aichhalden habe er nicht nur das Orchester bereichert, sondern sich auch als Dirigent des Jugendorchesters Aichhalden-Rötenberg zur Verfügung gestellt. 2006 habe er das Amt des Vorsitzenden übernommen, ab 2011 war er drei Jahre lang stellvertretender Vorsitzender. Seit 1995 musikalischer Leiter der Geißbockmusikanten, habe er den Spaß an der böhmisch-mährischen Blasmusik vermittelt. Alle Geehrten erhielten ein Geschenk.

Eine besondere Ehrung für 25 Jahre Dirigententätigkeit wartete beim Abschiedskonzert auf den musikalischen Leiter Volker Braun, der genau genommen seit 27 Jahren den Taktstock schwinge. Mit einem Geschenkkorb und einem Gutschein für einen Aufenthalt in Hamburg mit Besuch eines Konzerts in der Elbphilharmonie bedankte sich der Vorsitzende Braun für dessen Engagement. Die eigentliche Laudatio erfolgte bei der Verabschiedung des langjährigen Dirigenten (wir werden noch berichten).

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.