Labrador-Rüde Hugo ist seiner Halterin Barbara Spruth wichtig – doch auch für andere Hunde in VS wünscht sie sich, dass im Oberzentrum endlich neu gedacht wird. Sie startet eine Petition für den zweckgebundenen Einsatz der Hundesteuer. Foto: Spruth

Es gibt immer mehr Hundehalter in Villingen-Schwenningen – und damit jetzt auch immer mehr potenzielle Doppelstädter, die sich über die Hundesteuer und deren Verwendung aufregen.

Villingen-Schwenningen - Wenn Labrador-Rüde Hugo Gassi gehen darf, blutet seiner Halterin Barbara Spruth immer ein bisschen das Herz: Wie gerne würde sie ihren Hund "einfach mal rennen lassen", ihn auf Wiesen, in Parks, in der Landschaft ungezwungen toben und spielen lassen. Stattdessen tut sie, was hier, in Villingen-Schwenningen, überall getan werden muss: Sie lässt Hugo an der Leine, deren Ende fest in der Hand.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen