Jetzt geht es um die Wurst: Rund 45.000 Schüler in Baden-Württemberg wollen das Abitur 2021 in die Tasche stecken. (Symbolfoto) Foto: © frittipix – stock.adobe.com

Die Abschlussklassen lernen seit Monaten unter besonderen Bedingungen. Für die Prüfungen gelten strenge Corona-Vorschriften. Nach viel Büffelei ging es mit den Prüfungen am Dienstag auch in der Region los.

Horb/Rottenburg/Dornstetten/Freudenstadt/Baiersbronn - Es ist ein Abitur im Ausnahmezustand: Für den Abi-Jahrgang 2021 gilt nicht nur Maskenpflicht, sondern die getesteten und nicht getesteten Schüler müssen räumlich voneinander getrennt werden. Was sagen die Schulleiter zur besonderen Corona-Situation? Und wie kommt das diesjährige Zeugnis in der Arbeitswelt später mal an? Wir haben die Schulen in der Region gefragt.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: