Schweres Unglück auf der A5 bei Malsch. Foto: dpa

Schlimmes Unglück auf der A5 bei Malsch, weil eine psychisch kranke Frau auf die Autobahn läuft und dabei angefahren wird. Was hinter der ganzen Geschichte steckt.

Malsch - Eine psychisch kranke Frau ist am Samstag zu Fuß auf der Autobahn 5 gelaufen und dabei von zwei Autos schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 52-Jährige ihr eigenes Fahrzeug auf einem Standstreifen auf der Höhe Malsch (Kreis Karlsruhe) angehalten und war auf die Fahrbahn gelaufen. Dabei wurde sie von den beiden Autos gestreift. Die Fahrer hätten zuvor stark abgebremst, hieß es bei den Beamten. „Wohl auch aus diesem Grund erlitt die 53-jährige schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.“ Die Frau habe psychische Probleme, die vermutlich die Ursache für ihr lebensgefährliches Verhalten gewesen seien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: