Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Statisten für Weihnachtsfilm gesucht

Von
Stefan Mross und seine Frau Anna-Carina Woitschack drehten ihr neues Musikvideo in Wolfach. Foto: German Popp

Wolfach - Es weihnachtet sehr in Wolfach – und das Anfang Oktober. Für ein Musikvideo zu einem Weihnachtslied suchen Stefan Mross und seine Frau Anna-Carina Woitschack noch Statisten. Drehort ist die Jakobuskapelle.

Weihnachtsstimmung im Oktober? Das ist kein Problem für Stefan Mross. Der Moderator, Sänger und Regisseur hat genaue Vorstellungen, wie das Musikvideo zum Lied "Little Drummer Boy" aussehen soll. "Entscheidend für St. Jakob war einerseits die schöne Lage, aber auch das Innere", verrät Mross im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Kapelle sei so, wie man sich eine wunderschöne katholische Kirche vorstelle. "Üppig, aber nicht zu kitschig", beschreibt er. Im Anschluss wird zudem in der Weihnachtssaustellung der Dorotheenhütte weiter gedreht.

Das Lied "Little Drummer Boy" (deutsch: Kleiner Trommelmann) erzählt die Geschichte eines armen Jungen, der es sich nicht leisten kann, dem neugeborenen Jesus ein Geschenk zu machen und daher für ihn auf seiner Trommel spielt. Stefan Mross Anna-Carina Woitschack haben das bekannte Weihnachtslied, das unter anderem schon von David Bowie und Bing Crosby gesungen wurde, mit dem Produzenten Uwe Altenried auf deutsch aufgenommen.

Schauspiel-Erfahrung ist kein Muss

Es erscheint, zusammen mit fünf weiteren Weihnachtsliedern, auf der Geschenk-Edition des Albums "Stark wie zwei", das am 13. November veröffentlicht wird.

Und für das Video werden noch Statisten gesucht. "Der Wichtigste ist natürlich der Trommler", so Mross. Er sollte etwa sechs acht Jahre alt sein und wenig auf der Trommel spielen können. Außerdem werden noch zehn weitere Statisten mit Mänteln gesucht, die in der Kirche sitzen sollen. "Keine Angst, keiner muss singen", erklärt Mross lachend. Auch schauspielerische Erfahrungen seien kein Muss. "Wer Spaß und Lust hat, kann sich gerne melden", fügt der Sänger hinzu.

Wie der Kontakt nach Wolfach kam? Der Sänger lacht. "Meine Frau und ich saßen zusammen und haben nach Städten gesucht, wo jetzt schon weihnachtliche Stimmung herrscht", erklärt er. Zunächst sei man bei Rothenburg ob der Tauber gelandet – da das Produzententeam aber in der Nähe von Offenburg sitzt, habe er nochmals recherchiert "wo im Schwarzwald schon Weihnachten ist", sagt er. So sei er auf die Dorotheenhütte in Wolfach gestoßen und habe Kontakt mit Ralf Müller aufgenommen.

Weiterer Drehort ist die Dorotheenhütte

"Wenn wir für ein schönes Weihnachtslied unsere Kulisse zur Verfügung stellen dürfen, machen wir das natürlich gern", sagt Müller. Es folgte eine Vielzahl von E-Mails und Telefonaten. In einem dieser Telefonate habe Mross angedeutet, noch nach einer Kirche zu suchen. Daraufhin habe er mehrere vorgeschlagen – und die Kapelle habe sich als Favorit herauskristallisiert, erzählt Müller. Auch die Seelsorgeeinheit habe mittlerweile ihr Einverständnis zum Dreh gegeben. "Ich bin gespannt, wie das Lied umsetzt wird", so Müller.

Gedreht wird laut Mross am Samstag, 3. Oktober, von etwa 13 bis 16 Uhr, danach geht es ohne die Statisten in der Dorotheenhütte weiter. Vom Drehort schwärmt der Schlager-Star bereits jetzt: "Ich kenne viele Kirchen, aber diese ist wirklich wunderschön", sagt er. Und die Stimmung soll auch im Musikvideo eingefangen werden. "Das wird toll – wir arbeiten unter anderem mit Bodennebel", verrät er. Zudem soll die Kapelle noch weihnachtlich geschmückt werden.

Und wie sieht der Videodreh unter Corona-Bedingungen aus? "Natürlich werden vor Ort alle gesetzlichen Vorlagen eingehalten", so Mross. Dazu gehöre es unter anderem, dass die Statisten, die in der Kapelle sitzen, mit Abstand zueinander platziert werden. "Darum wäre es gut, wenn sich vor allem Familien melden – die können dann zusammensitzen", erklärt er. Aber auch einzelne Statisten könnten sich gerne melden. "Jeder ist herzlich willkommen", lädt Mross ein.

Wer Interesse daran hat, in dem Musikvideo von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack als Statist mitzuwirken, kann sich unter per E-Mail an Produktion@WMusik-Media.de bewerben. Es sollte ein Foto mitgeschickt werden.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.