Das bekannte Ehepaar vom Erlenhof, Theresia und Heinrich Schillinger, blickt mit seiner Goldenen Hochzeit auf 50 Ehejahre zurück. Der Dankgottesdienst wird am kommenden Samstag in der St.-Laurentius-Pfarrkirche zelebriert. Foto: Bea Foto: Schwarzwälder Bote

Ehe: Halbmeiler feiern Goldene Hochzeit

Wolfach-Halbmeil (bea). Ein vor Ort geschätztes und bekanntes Ehepaar vom Erlenhof Vor Schiltersbach hat am Dienstag ein großes Fest gefeiert: Heinrich und Theresia Schillinger blicken mit ihrer Goldenen Hochzeit auf 50 Ehejahre zurück.

Der Dankgottesdienst unter Mitwirkung der Trachtenkapelle Kinzigtal wird am kommenden Samstag, 24. Februar, ab 10.30 Uhr in der St.-Laurentius-Pfarrkirche zelebriert. Das ist der Ort, wo sich die beiden vor 50 Jahren am 20. Februar ihr Ja-Wort gaben. Die standesamtliche Trauung fand vortags im ehemaligen Halbmeiler Rathaus statt.

Nach dem Tod seines Vaters übernahm Schillinger 1968 die Arbeit auf dem elterlichen Erlenhof. Beim Besuch der ebenfalls damaligen Landwirtschaftsschule in Haslach lernte er 1964 seine spätere Ehefrau Theresia Dold kennen. Die Welschensteinacherin absolvierte eine Ausbildung als Hauswirtschaftsgehilfin.

Aus der Ehe gingen die Töchter Brigitte und Sabine sowie Sohn Bernd hervor. Gemeinsam bewirtschafteten sie ihr landwirtschaftliches Anwesen, bis sie dieses 2008 ihrem Sohn Bernd übergaben.

Schillinger engagierte sich zudem bei verschiedenen Vereinigungen: In der Kolpingfamilie Wolfach ist er mehr als 50 Jahre Mitglied. Von 1977 bis 2000 war er Pfarrgemeinderatsmitglied, davon fünf Jahre als Vorsitzender. Seine Leidenschaft galt vor allem der Blasmusik in der Trachtenkapelle Kinzigtal. 45 Jahre spielte er Querflöte, bis heute noch Saxofon. Zudem leitete er den Verein von 1998 bis 2008 als dessen Vorsitzender.

Ihren Lebensabend verbringen sie gemeinsam auf dem Erlenhof. Wandern ist ihr gemeinsames Hobby und sie nehmen an Ausflügen der Kolpingfamilie Wolfach teil. "Dass wir gesund und fit bleiben, so, wie wir heute sind", wünschen sich die beiden bescheiden. Wenn am Samstag gefeiert wird, schließen sich auch Schillingers vier Enkelkinder an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: