Holzspäne fliegen am 1. August am Eichberg in Schuttertal auch dieses Jahr nicht. Dafür planen die RSV-Ringer aber einen Essen-Service, um die Vereinskasse etwas zu entlasten. Und deshalb gibt es natürlich holzspanfreie Holzfällersteaks. Foto: Archivfoto: Dach

Aktion: Schuttertäler RSV-Ringer wollen trotz abgesagtem Holzfäller-Wettkampf Vereinskasse aufbessern

Schuttertal - Bei den Schuttertäler RSV-Ringern fliegen in diesem Sommer keine Späne, die überregional beliebte Holzfäller-Meisterschaft ist abgesagt. Doch der Verein zeigt trotzdem Flagge und sucht nach Alternativen, die RSV-Finanzen stabil zu halten.

"Der Verein hat bis jetzt in der gesamten Pandemie-Zeit als Einnahmen nur noch die Mitgliedsbeiträge. Durch das sparsame Wirtschaften in der Vergangenheit gelang es uns bisher, finanziell gesichert durch die Pandemie zu kommen", berichtet Pressewart Franz Oehler. Bislang konnte auf staatliche Hilfe oder Unterstützung durch den Sportverband verzichtet werden, sagt er. "Aber steter Tropfen höhlt den Stein", weiß die RSV-Spitze. Und so müsse der Verein versuchen, zumindest einige Einnahmen zu erzielen.

Dafür habe man sich ein spezielles Essensangebot ausgedacht, das gleichzeitig eine "Erinnerungsbrücke" zur großen Holzfäller-Aktion in Schuttertal bilde. Franz Oehler erklärt: "Am Sonntag, 1. August, hätte der RSV normalerweise die Europaserie ›Eurojack‹ der Holzfäller am Eichberg ausgetragen. Traditionell gab es an diesem Tag in früheren Jahren immer das Holzfällersteak als Spezialität zum Mittagessen. Nachdem nunmehr die Europaserie ›Eurojack‹ pandemiebedingt zum zweiten Mal abgesagt wurde, bieten wir an diesem Tag Essen zum Mitnehmen an, to go". Dies als Möglichkeit, diese Veranstaltung in Erinnerung zu halten und "verbunden natürlich auch mit der Hoffnung einer Einnahme, wenn auch nur in begrenztem Rahmen", erläutert Oehler.

Ringer schöpfen jetzt wieder Hoffnung

Geld braucht der RSV, so wie jeder Verein. Die Vereinstätigkeit ruhte nicht. Vorstandssitzungen fanden weiterhin statt, allerdings online. Jedoch fehlte hierbei der persönliche Kontakt. Doch nun schöpft der Verein wieder Hoffnung, denn aufgrund der Lockerungen konnten die Aktiven das Training wieder voll aufnehmen. "Dies geschah immer in Absprache mit der Gemeindeverwaltung, die die entsprechenden Freiheiten ermöglichte", sagt Oehler.

Wie stets in der Vergangenheit, gebe es für die Ringer auch in diesem Jahr keine Sommerpause und so werde nun jede Möglichkeit genutzt, die Trainingsrückstände so gut es geht zu minimieren, um am 4. September wieder in die geplante Mannschaftsrunde einzusteigen.

Durchführungsvorschriften bezüglich Hygiene, Abständen, den Zuschauerzahlen oder Maskenpflicht von Seiten des Verbandes gebe es derzeit noch nicht.

Der RSV Schuttertal freue sich nun jedenfalls, dass am Sonntag, 1. August die Spezialität "Holzfällersteak mit Speck und Zwiebeln" für die Bevölkerung angeboten werden könne – und hofft auf guten Absatz. Neben den beliebten Holzfällersteaks bietet der Verein auch Pommes, Salat, Grillwürste und Curry-Würste an. Alles zum Mitnehmen. Was es leider nicht geben wird, ist die einmalige Atmosphäre der Holzfäller am Eichberg mit Tausenden Gästen. Hoffentlich 2022 wieder.

Steak-Hotline

Wer die RSV-Ringer unterstützen möchte, kann sich die Holzfällersteaks oder andere Grillsachen frisch zubereitet am Sonntag, 1. August abholen und mitnehmen. Traditionell wird das Essen am Festplatz Eichberg zubereitet und kann dort ab 11 Uhr abgeholt werden. Die Essensabgabe erfolgt bis um 14 Uhr. Die Vorbestellungen sind ab sofort möglich über das Mobiltelefon oder WhatsApp unter 0176 – 87 92 68 67.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: