Ein Reisebus ist am Mittwochmorgen auf der A 5 kurz vor Offenburg von der Fahrbahn abgekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Voll besetzter Bus landet im Acker. Keine Verletzten. Polizei stellt Führerschein des Busfahrers sicher.  

Offenburg - Ein Reisebus ist am Mittwochmorgen auf der A 5 kurz vor Offenburg von der Fahrbahn abgekommen. Die Insassen waren auf dem Weg von Spanien in Richtung Karlsruhe und Frankfurt.

Aus noch ungeklärter Ursache kam der Fahrer etwa drei Kilometer vor der Ausfahrt Offenburg nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er eine leichte Böschung hinab und kam rund 500 Meter weiter im Ackergelände zum Stehen.

Die Jugendlichen im voll besetzten Reisebus wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das hat die Polizei mitgeteilt. Der Schaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Die rechte Spur der Autobahn wurde auf Höhe der Unfallstelle in Richtung Norden gesperrt, dadurch staute sich der Verkehr auf rund sieben Kilometern.

Vier ehrenamtliche Helfer des THW Ortsverbands Lahr sicherten nach dem Unfall das Stauende ab, um die Auto- und Lastwagenfahrer vor dem nahenden Stauende zu warnen und so weitere Auffahrunfälle zu vermeiden. Die Polizei stellte den Führerschein des Busfahrers sicher. Die Reisenden wurden von einem Ersatzbus abgeholt und konnten ihre Reise fortsetzen.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: