(js). Hängende Köpfe in Kirnbach: Die FCK-Kicker kassierten gegen die SpVgg Schiltach eine fette 1:5-Heimschlappe. Dagegen kommt der SV Hausach in Fahrt, denn er besiegte Spitzenreiter SV Steinach mit 4:2. FC Kirnbach – Spvgg. Schiltach 1:5 (0:3). Derzeit ist der FC Kirnbach einfach nicht wettbewerbsfähig. Dennoch versuchte das Schlusslicht auch nach dem 0:3-Pausenrückstand alles, um besser abzuschneiden. Doch die Gäste glänzten in Halbzeit eins durch eine gute Chancenverwertung. Und als die Hausherren nach dem 0:3 dran waren, leitete wieder mal ein individueller Fehler das vorentscheidende 4:0 ein. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Oprea (11./ 15./29.), 0:4 Macovei (52./FE), 0:5 Manegold (80.), 1:5 Staiger (88.). Gelbrote Karte: Martin Gutmann (82./FCK). SV Hausach – SV Steinach 4:2 (2:1). Der SV Hausach kommt immer besser in Fahrt. Nach diversen Problemen zum Saisonstart feierte die Elf von Trainer Manfred Hellmig gester den fünften Sieg, und das immerhin gegen den Spitzenreiter aus Steinach. Der SVH hatte zwei entscheidende Vorteile: Hinten war Torhüter Jan Kiefer der große Rückhalt und vorne Buchholz sehr effektiv. Tore: 1:0, 2:0 Buchholz (10./FE/26.), 2:1 Matth. Lehmann (46.), 3:1 Franke (60.), 4:1 Buchholz (85.), 4:2 Neumaier (90.+5). SV Rust – SG Nonnen-/Allmannsweier 1:4 (1:2). Die Ruster Reserve muß sich nach der glatten Heimniederlage im Derby noch weiter nach unten orientieren. Als kurz vor Seitenwechsel Schacht der Ausgleich gelang, keimte nochmals Hoffnung bei den Blau-Weißen. Doch Zuska sorgte nur kurze Zeit später für die erneute Gästeführung. In Halbzeit zwei war die SG einfach gefährlicher. Joshua Dietrich traf in den letzten 20 Minuten gleich zweimal und die Partie war entschieden. Tore: 0:1 Barthelmes (14.), 1:1 Schacht (40.), 1:2 Zuska (43.), 1:3, 1:4 Dietrich (71./ 90.). DJK Prinzbach – SV Grafenhausen 7:0 (3:0). Prinzbachs Spielertrainer Edi Jung und ein Doppelpack von Julian Krumm stellten schon in Halbzeit eins die Weichen auf DJK-Sieg. Tore: 1:0 Jung (10.), 2:0, 3:0 Krumm (32./35.), 4:0 Echle (47.), 5:0 Krumm (54.), 6:0 Pluciennik (83.), 7:0 Krumm (87.). SV Schapbach – VfR Hornberg 2:2 (2:1). Die Wolftäler mussten sich gestern im Spitzenspiel gegen Hornberg mit einem Teilerfolg begnügen. Doch das Ergebnis geht vollkommen in Ordnung. Die Hausherren gingen zwar zweimal in Front, aber die Antwort durch den Hornberger Philipp Hopp kam immer immer zügig. Tore: 1:0 Schmid (21.), 1:1 Hopp (24.), 2:1 Krauth (49./FE), 2:2 Hopp (59.). - Gelbrote Karte: Schmid (42./Schapbach). SC Orschweier – FV Ettenheim 1:1 (0:1). Gerechte Punkteteilung in Orschweier. Die SCO-Abwehr zeigte sich nicht nur anfällig, sondern auch stark durchlässig. Ein Ballverlust im Mittelfeld erreichte Michael Schwanz, der unbedrängt zur Pausenführung einköpfen konnte. Nach Seitenwechsel waren die Hausherren etwas besser und glänzte mit dem Ausgleich, doch Ettenheim konnte die vorher schon genannten Abwehrschwächen nicht mehr nutzen. Tore: 0:1 Schwanz (44.), 1:1 Benz (51.). Offenburger FV II – SV Oberweier 1:8 (1:1). Im Duell der beiden Aufsteiger ging die OFV-Reserve zwar durch Gino Lamm in Führung und hatte nach dem Ausgleich durch Kunz eigentlich alles in der Hand. Doch nach Wiederanspiel kam der große Bruch beim OFV, die Gäste trafen mit fast jedem Angriff ins Schwarze. Oberweiers Spielertrainer Jeffrey Mootz konnte sich gleich viermal in Folge in die Torschützenliste eintragen. Tore: 1:0 Lamm (10.), 1:1 Kunz (30.), 1:2, 1:3, 1:4, 1:5 J. Mootz (60./63./68./74.), 1:6 Keller (78.), 1:7 Schaudt (80.), 1:8 Kopf (88.). SV Mühlenbach – SG Dörlinbach/Schweighausen 3:0 (2:0). Der SVM zeige sich nach der Niederlage in Allmannsweier gut erholt, musste aber auf die beiden an der Schulter verletzten Akteure verzichten. Doch das war nicht schlimm. Der Sekundenzeiger hatte sich erst einmal gedreht, da konnte die Heimelf schon Bruckers Führung bejubeln. Die erste gute Viertelstunde spielten die Gäste noch gut mit. Als Youngster Florian Bühler auf 2:0 stellte, war jedem klar, dass es jetzt für die Gäste schwer werden würde, zurückzukommen. Tore: 1:0 Brucker (1.), 2:0 Bührer (28.), 3:0 Müller (55.).