Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg Kanoniere auf Freilichtbühne in Aktion

Von
Gemeinsam mit den Kanonieren und Vertretern der Narrenzunft Hornberg erfreuten sich die Konstanzer Narrenräte der "Blätzlebuebe" an der Kulisse und dem Geschehen auf der Freilichtbühne. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Die "Blätzlebuebe-Zunft" aus Konstanz ist am Wochenende zu Gast in Hornberg gewesen. Sie erlebten ein ansprechendes Programm, in dessen Mittelpunkt der Besuch der Freilichtbühne stand.

Hornberg . Einen Männerausflug machten die Räte der Konstanzer "Blätzlebuebe-Zunft". Damit erwiderten sie einen Besuch der Hornberger, der am Rosenmontag vergangenen Jahres in Konstanz erfolgt war.

Mit den Räten waren noch einige Freunde mitgereist, sodass Zunftmeister Uwe Faller mit seiner Gefolgschaft am Samstagmittag am Bahnhof ein munteres Völkchen begrüßte. Die Hornberger hatten für ihre Gäste ein sehr ansprechendes Programm zusammengestellt.

Hornberger Schießen

Im Mittelpunkt stand der Besuch der Frelichtbühne. Dort trug Ralf Fuhlert den Prolog zum "Hornberger Schießen" vor. Die Kanoniere Andreas Horn und Alexander Gotthans ließen danach die Kanonen krachen, was den Gästen vom See "alle Achtung" abrang. Selbstverständlich war auch an kühle Getränke und einen Imbiss gedacht worden.

So ging es gestärkt dann hinauf zum Schloss. Dort trug Rosmarie Götz als sachkundige Kennerin der Ortgeschichte das Wichtigste über das "Städtle" vor.

Morgens, nach der Ankunft am Bahnhof, hatten die Gäste bereits das "Duravit Design Center" mit dem größten Klo der Welt bestaunt. Da die Konstanzer ihren Ausflug auf zwei Tage mit Übernachtung im Hotel Adler angelegt hatten, war abends ein gemütliches Beisammensein mit Bierprobe in der heimeligen Zunftstube geplant.

Halt in Bad Dürrheim

Bevor die Seehasen wieder zurückfuhren, legten sie beim Narrenschopf in Bad Dürrheim noch Halt ein. Auf der dortigen Narrenbörse wurde alles rund um die Narretei geboten: Requisiten wie Karpatschen, Knallpeitschen, Fuchsschwänze und Orden. Vor allem die Sammler von "Mäschkle" kamen auf ihre Kosten.

Die Narrenzunft Hornberg und die "Blätzle-Buebe" aus Konstanz werden die freundschaftlichen Beziehungen auch weiterhin durch gegenseitige Besuche pflegen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Stangenberg

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading