Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hornberg "In Hornberg viel gelernt"

Von
Die Heimat Neapel im Hintergrund erklärt die Leidenschaft des Ehepaares Multari für Pizza nach original italienischem Rezept Foto: Störr Foto: Schwarzwälder Bote

Das Hornberger Gasthaus Krokodil soll einen neuen Pächter bekommen. Das Wirte-Ehepaar Loredana und Roberto Multari wird sich mit der Geburt ihres zweiten Kindes beruflich wie privat verändern und hofft auf eine möglichst frühzeitige Nachfolge.

Hornberg. Am 1. Oktober 2017 hatten Loredana und Roberto Multari das "Krokodil" übernommen und sich damit einen Traum erfüllt.

"Wir sind zum ersten Mal in der Gastronomie selbstständig geworden und haben in Hornberg sehr viel gelernt", blickte Loredana Multari zurück. Beide wären in Italien ganz selbstverständlich mit der Gastronomie groß geworden und hätten zuletzt in Lahr und im Europa-Park gearbeitet. Mit der Übernahme des Hornberger "Krokodils" wären dann auch die Eltern nach Deutschland umgezogen, um das Ehepaar mit der heute dreijährigen Tochter zu unterstützen und die Arbeit zu ermöglichen. Ihr Mann sei Koch und Pizza-Bäcker aus Leidenschaft, weshalb sie auch nach der Geburt des zweiten Kindes in der Gastronomie arbeiten würden.

"Allerdings in einem kleineren Lokal", betont die junge Frau. "Die große Wirtschaft mit Saal und Biergarten hier ist dann einfach nicht mehr zu schaffen, die Arbeitszeit erstreckt sich ja auch auf den Abend und das Wochenende." Neben der eigenen Arbeitskraft würde geeignetes Personal benötigt, was schwierig genug zu finden sei.

Eigentlich finde sie es schade, aus Hornberg wegzugehen; in den vergangenen zwei Jahren hätten sie sich Stammkundschaft aufgebaut die Zahl der Gäste sei im Gesamten stark angestiegen. "Wir sind jung, haben viel Power und wollen für uns und die Zukunft unserer Kinder etwas aufbauen", schaut Loredana Multari voraus. Deshalb werde sie mit ihrer Familie wieder in Richtung Lahr ziehen, wo ein soziales Netzwerk aus Familie und Freunden besteht. Sobald ein Nachpächter für das Krokodil gefunden wurde, kann es losgehen. "Eigentlich läuft der Pachtvertrag bis ins kommende Frühjahr. Wenn sich aber vorab ein geeigneter Nachfolge-Pächter finden würde, käme uns das in unserer Situation sehr entgegen", erklärt die werdende Mutter.

Gerne erteilt Loredana Multari Infos zum Hornberger Gasthaus Krokodil unter der Telefon-Nummer 07833/ 965 08 66. Auch in der verpachtenden Brauerei Ketterer gibt es entsprechende Auskünfte rund um das Gasthaus.

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.