Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Viel Musik, Fasent und Wissenswertes

Von
Bei "Huse jazzt" trat im vergangenen Jahr das Trio "UNS" auf. Archivfoto: Jehle Foto: Schwarzwälder Bote

Der Hausacher Kulturkalender für das erste Trimester des Jahres ist da und gespickt mit vielen interessanten Veranstaltungen. Er ist ab sofort im Kultur- und Tourismusbüro zu haben.

Hausach (red/cr). Die bekannte und beliebte Oberwolfacher Band "The Dorph" tritt am morgigen Samstag, 18. Januar, ab 20 Uhr im Musicafé auf. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

 "Mord in Hausach" heißt es dann am Freitag, 24. Januar. Das Dinner-Krimi bei Kerzenschein mit dem Titel "Die Bürgermeisterwahl" hat drei Gänge und findet ab 19 Uhr im Landhaus Hechtsberg statt. Die Teilnahme kostet 59 Euro mit Aperitif.

Nach der Hauptversammlung der Hausacher Narrenzunft am heutigen Freitag geht es mit der Hausacher Fasent weiter am Samstag, 25. Januar, ab 20 Uhr im Restaurant Akropolis (Löwen).

Der "Witz vom Olli" kommt mit seinem Programm "Voll auf die 12" am Freitag, 31. Januar, in die Hausacher Stadthalle. Der Eintritt kostet 28,95 Euro.

Beim Schnurren am Samstag, 15. Februar, werden ab 18 Uhr in verschiedenen Hausacher Lokalen die Missgeschicke der Bürger auf die Schippe genommen – mal gesungen, mal gereimt, mal in schrägen Kostümen, aber immer nach dem Motto "Was wohr isch, wurd gschnurrt, un was gschnurrt wurd, isch wohr".

Mit dem Rathaussturm und der dazugehörigen Schlüsselübergabe am Schmutzigen Donnerstag, 20. Februar, geht die Fasent in ihre heiße Phase. Nach dem närrischen Wochenmarkt am Fasentssamstag, 22. Februar, ab 10 Uhr und der Narrenmesse ab 18.30 Uhr geht’s mit dem Großen Umzug am Fasentssonntag, 23. Februar, ab 14 Uhr weiter.

Am Rosenmontag, 24. Februar, tippeln die Narren bei der Elfemess ab 11.11 Uhr durchs Städtle. Nach dem Burgertreff am Fasentsdienstag, 25. Februar, um 16 Uhr endet die Fasent mit der Schlüsselrückgabe um 21.45 Uhr im Rathaus.

Eine b ierheitere Stadtführung mit Billy Sum-Hermann ist am 5. März. Dabei werden Getränke aus der Hopfenkaltschale" verkostet. Sie findet ab 18 Uhr am Brunnen vor der katholischen Kirche statt und dauert zweienhalb Stunden.

Die Musikschule lädt am 14. März zum Kinderkonzert ein, und zwar ab 10 Uhr in der Graf-Heinrich-Schule.

Kabarett steht am 14. März in Hausach wieder auf dem Programm. Dann kommt Heinrich del Core mit "Glück g’habt" ab 20 Uhr in die Stadthalle. Karten kosten 29,90 Euro.

Eine Lesung mit dem Titel "Ungehört – Unerhört" findet am 14. März ab 19.30 Uhr auf dem Mostmaierhof statt. Bei dieser präsentieren Künstler Passagen aus nie veröffentlichten Seiten. Der Eintritt ist frei.

Mit "Huse jazzt" am 21. März in verschiedenen Lokalen kommt von 19 bis 1.30 Uhr die ganze Welt des Jazz’ in die Stadt unter der Burg. Musikliebhaber zahlen einmal ein Ticket und können dann den ganzen Abend in allen teilnehmenden Lokalen Gruppen von Weltklasse genießen.

Noch vor Beginn des Leselenz wird es in der Stadt unter Burg literarisch. José F. A. Oliver und der ehemalige Stadtschreiber Mikael Vogel stellen am 2. April ab 20 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses ihr Buch vor, das sie im Rahmen des Hölderlinjahres verfasst haben.

Ein musikalischer Höhepunkt des Jahres ist das Jahreskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle, das am 4. April ab 20 Uhr in der Stadthalle stattfindet-

Einen Vortrag mit dem Titel "Schweigen, Hungern, Meditieren" hält Magdalena Dera über ihre Erlebnisse in einem thailändischen Meditationszentrum am 9. April ab 19 Uhr auf dem Mostmaierhof.

Heilkräuterfachfrau Nicole Oeser lädt am 23. April zu einer "Kulinarischen Reise durch die Wiese" ein, und zwar ab 19.30 Uhr auf dem Mostmaierhof. Einen Tag später gibt die Band "4T3 Blues" im Musicafé ab 20 Uhr im Musicafé des RGG. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

In den Mai geht es mit dem Maibaumstellen am 30. April. Der Baum wird ab 17 Uhr auf dem Brunnenplatz hochgezogen.

Der Hausacher Kulturkalender für die Monate Januar bis April liegt ab sofort im Kultur- und Tourismusbüro in Hausach aus. Es befindet sich im Technischen Rathaus in der Hauptstraße und gibt unter Telefon 07831/79 80 Infos zu den einzelnen Veranstaltungen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.