Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Jahrmarkt und Live-Musik

Von
Der Muttertagsmarkt verspricht zwei Tage mit Spaß, Flair und guter Laune. Foto: Agüera Oliver

Hausach - Hausach steht am kommenden Wochenende wieder ganz im Zeichen seines Muttertagsmarkts. Am Samstag und Sonntag ist in der Innenstadt wieder einiges geboten.

Die Stadt unter der Burg zeigt sich am Muttertagsmarkt-Wochenende, 7. und 8. Mai, wieder in Feierlaune. Auf dem Klosterplatz und in der Innenstadt wird vieles angeboten, denn die Stadt, das Forum Hausach und die Vereine haben sich ein abwechslungsreiches Programm für das beliebte Volksfest ausgedacht, bei dem die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll. Auch diesmal verspricht der Muttertagsmarkt zwei Tage mit Spaß, Flair und guter Laune. "Ein tolles Programm", sagt Kulturamtsleiter Hartmut Märtin.

Zünftig wird es schon am Samstag, wenn auf dem Klosterplatz zum Maibockfest geladen wird. Egal ob im Dirndl, in der Krachledernen oder ganz normal gekleidet – gefeiert wird in traditioneller Festmanier am Abend vor dem Muttertag und das bereits schon zum 21. Mal.

Am Sonntag lockt ein Jahrmarkt in die Innenstadt, an zentralen Plätzen laden Fahrgeschäfte Besucher ein. Ab 11 Uhr gibt es ein Frühschoppenkonzert mit "BlechXpress" auf der Sparkassenbühne auf dem Klosterplatz. Um 13 Uhr öffnen die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Auf dem Klosterplatz bieten die Hausacher Vereine Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Von 16 bis 18 Uhr unterhält Axel Moser mit Band. Zum Abschluss des Muttertagsmarkts spielen die Kinzigtäler Alphornbläser.

An dem Wochenende kann die Küche Zuhause kalt bleiben. Neben der Gastronomie in Hausach werden an den Ständen auf dem Klosterplatz nämlich genug Essen und Trinken angeboten. Dafür sorgen Vereine, Clubs und Mitglieder des Forums. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.