Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Bauarbeiten sorgen für Platzprobleme

Von
Beim Boccia spielen musste Klaus Zapf genau hinschauen, welches Team der gelben Kugel am nächsten kam.Foto: Störr Foto: Schwarzwälder Bote

Die Kinder-Ferienbetreuung in Hausach ist in den letzten Zügen. Für insgesamt 46 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren gehen damit äußerst abwechslungsreiche Wochen zu Ende.

Hausach. Von Großgruppenspielen über kreative Beschäftigungen bis hin zu Ausflügen und Unternehmungen stand viel auf dem Programm.

"In diesem Jahr war erst relativ spät klar, dass die Ferienbetreuung überhaupt stattfinden kann", erklärte Klaus Zapf am Rande des Bocciaspiels am Dienstagmorgen und bezog sich damit auf Corona-Pandemie und deren Folgen. Zapf ist Sozialarbeiter bei der Kommunalen Jugendarbeit in Hausach und leitet in diesem Jahr zum fünften Mal die Kinder-Ferienbetreuung. Ihm zur Seite standen in jeder Woche zwei Praktikanten, für deren Unterstützung er sich dankbar zeigte.

Aufgrund der Schul-Baustellen und der aktuellen "Lernbrücke" sei es dieses Mal nicht einfach gewesen, passende Räume für die wöchentlich bis zu 20 Kinder in der Ferienbetreuung zu finden. In den Aufenthalts- und Ruheräumen des ehemaligen Telekom-Gebäudes habe man schließlich einen Platz als Basis gefunden.

Dort würden die Kinder morgens zwischen halb acht und halb neun Uhr gebracht und um 15 Uhr wieder abgeholt. Dazwischen gebe es einerseits das abwechslungsreiche Programm und andererseits aber auch das Mittagessen, das in diesem Jahr vom Team um Christian Lauble aus dem Gasthaus Eiche komme.

"Durch die Baustelle sind wir auf dem Außengelände aber stark eingeschränkt", verwies Zapf auf eine besondere Herausforderung, die mit der Nutzung des Gymnasium-Schulhofes ein wenig abgefedert werde. Wetterabhängig müsse bei den Aktivitäten flexibel reagiert werden, bisher habe jedoch alles perfekt gepasst.

Und so hofft er auch für die verbleibenden Tage auf gutes Wetter, zum Abschluss steht nämlich ein gemeinsames Grillen bei der Grillhütte auf dem Plan.

Aufgrund der hohe Nachfrage wird die Graf-Heinrich-Gemeinschaftsschule derzeit erweitert. Am Freitag, 11. September, wird das Bauteil D eingeweiht.

Aufgrund der hohe Nachfrage wird die Graf-Heinrich-Gemeinschaftsschule derzeit erweitert. Am Freitag, 11. September, wird das Bauteil D eingeweiht.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.