Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Kinder begeistern in der Turnhalle

Von
Mutig wagten sich die Jüngsten beim Eltern-Kind Turnen auf den Schrägbalken. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

"Kinder in Bewegung" ist das Motto des Kindersporttags, ausgerichtet vom TV Haslach, gewesen. Das sollten am Sonntagvormittag in der Eichenbachsporthalle keine leeren Worte bleiben.

Haslach. Putzmunter waren die rund 300 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zwei und 16 Jahren. Das begeisterte auch das Publikum auf der voll besetzten Tribüne. Für die ausgezeichneten Vorführungen gab es oft Szenenapplaus und die eine oder andere "Rakete" aus Klatschen, Trampeln und Kreischen, was die Akteure noch mehr anspornte.

Als Moderatorinnen sagten Melanie Maier, Laura Müller und Maya Weber die 15 Programmpunkte sehr gekonnt an. Dabei lieferten sie Informationen über die gezeigten sportlichen Aktivitäten, über die Trainingszeiten und über die Übungsleiter.

Auch die Jüngsten sind schon richtig mutig

Den Reigen der Vorführungen eröffneten die Mädchen der "Next Generation" mit einem tollen Tanz. Über Trampolin, Bank, Kasten und Reifen führte der Rundgang der Turnmäuse I und II. "Die Affen rasen durch den Wald", hieß es bei der Grundschulgruppe aus Schnellingen. "Ich bin ein Einhorn" und als solche putzig verkleidet kamen auch die kleinen Mädchen von "First Step" auf die Tanzfläche. Zwar lernen sie gerade ihre ersten Schritte, die sie jedoch schon sehr graziös vorführten. Beim Eltern-Kind-Turnen war eine Bewegungslandschaft aufgebaut, die die ganz Kleinen mutig angingen. Spaß an der Bewegung zeigten die Sechs- bis Achtjährigen vom Freiturnen.

19 kleine Mädchen schwebten beim Balletttanz von "Next Step" anmutig als Schwäne in schneeweißen Kleidchen über den Hallenboden. Einen bunt gemischten Auftritt hatten die beiden Gruppen "Freiturnen" an Balken, Trampolin und Bodenläufer. Auch die Mädchen der fünften bis siebten Klasse zeigten ihr Können.

Der Weichboden und der Kasten waren die Übungsgeräte für die Leichtathletikkinder. Als Fußballerinnen gekleidet waren die Mädchen der Gruppe "Non Stop" bei ihrem Tanz. Dabei boten sie einen Querschnitt durch das Aufwärmprogramm der Fußballer vor dem Spiel. Mit Übungen an Kasten, Bodenläufer und Weichboden in Solo als auch im Tandem erfreuten die "Free Girls" die Zuschauer.

Sphärenklänge kamen aus den Lautsprechern, als die Mädels von "Jazz Fresh" einen fetzigen Tanz hinlegten. Den krönenden Abschluss bildeten die Leistungsturner von sechs bis 13 Jahren an Barren und auf den Matten. Dabei erstaunten sie mit einem Ausschnitt aus ihrem Wettkampfprogramm mit sehenswerten Leistungen.

Nach den Dankesworten von Iris Bilharz an Teilnehmer und Übungsleiter sowie Helfer vor und hinter der Bühne "für ein tolles Programm" überreichte Bürgermeister Philipp Saar jedem eine Rose als Zeichen der Anerkennung.

Als dann einige Stationen mit Turngeräten aufgebaut waren, konnten sich alle Kinder nach Herzenslust daran probieren. Das war vor allem für jene eine gefundene Freude, die noch nicht in einer Turngruppe sind. Derweil bildeten sich draußen vor den Verpflegungsständen lange Schlangen. Nachmittags luden auch eine große Kuchentheke und duftender Kaffee zum Verweilen ein, während die Kinder in der Halle herumwuselten.

Die Gesamtorganisation lag in den bewährten Händen von Iris Bilharz und Adelheid Legath. Sie meisterten ihre Aufgabe glänzend und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der zwei Stunden.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.