Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Niederlage im Gepäck der SG-Frauen

Von
Setzt sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch: Juliane Hirt-von der SG Gutach/Wolfach. Foto: Bayer Foto: Schwarzwälder Bote

LANDESLIGA FRAUEN TB Kenzingen – SG Gutach/Wolfach 23:19 (10:11). suhe. Mit einer Niederlage im Gepäck kehrten die Handballerinnen der SG Gutach/Wolfach von ihrem zweiten Auswärtsspiel beim TB Kenzingen zurück. In der Fremde lässt sich die SG Gutach/Wolfach bisweilen den Schneid etwas abkaufen und sie macht zu viele individuelle Fehler, die in eigener Halle bisher so nicht auftraten. Bereits in Hornberg hatte die SG mit dem großen Druck zu kämpfen, während sie sich vor eigenem Publikum deutlich leichter tut.

Es dauerte fast fünf Minuten bis in Kenzingen das erste Tor fiel, und diese 1:0 Führung durch die Gutacher Spielerin Anica Thoma sollte auch die einzige während der gesamten Spielzeit bleiben. Nicht dass die SG die deutlich schlechtere Mannschaft gewesen wäre, doch sie machte zu viele individuelle Fehler.

Außerdem fehlten mit Jessica Schneider, Jessica Hirt, Laura Hesse, Vanessa Schneider und Alisa Breithaupt fünf Stammspielerinnen im SG- Kader. Kenzingen zog bis zur 25. Minute auf 7:11 davon, bevor sich die SG Gutach/Wolfach wieder einigermaßen im Spiel fand. Es gelang bis zur Pause der 10:11-Anschlusstreffer, die Gäste erhofften sich eine deutliche Steigerung vor allem im Angriff für die zweiten 30 Minuten.

Doch sie blieben weiterhin unter den eigenen Möglichkeiten. Die Abwehr stand nicht schlecht, aber die letzte Konsequenz des Zupackens fehlte oft. Außerdem gingen die Gutacher Spielerinnen sehr nachlässig mit ihren Chancen um, so dass Kenzingen über 14:11 bis auf 21:13 enteilte. Nichtsdestotrotz gaben die Schützlinge von Thomas Sum nicht auf und sie kämpften sich bis zur 53. Minute wieder bis auf 17:23 heran, aber Kenzingen behielt die Oberhand und somit beide Punkte in der eigenen Halle. SG Gutach/Wolfach: Jasmin Armbruster und Judith Bell (Tor), Annika Brohammer 6/6, Anica Thoma 5, Theresa Schmider 4, Anna Wälde 2, Laura Riedel, Saskia Bohlayer je 3, Nina Staiger, Tanja Faißt, Juliane Hirt, Hannah Klumpp, Kathrin Grimm.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.