Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Elsass Wegen Corona: Straßburg verhängt Ausgangssperren

Von
Im Elsass gibt es wieder mehr Covid-19-Kranke auf den Intensivstationen. (Symbolfoto) Foto: sudok1/Fotolia.com

Straßburg - Der starke Anstieg von Corona-Infektionen im nördlichen Elsass und in Straßburg hat ab diesem Donnerstag massive Folgen.

So wird in Teilen Straßburgs und den Gemeinden Illkirch und Schiltigheim ein abendliches Ausgangsverbot für Gruppen von mehr als zehn Personen verhängt, um die steigende Infektionskurve zu brechen. Bars und Restaurants dürften aber offen bleiben, erklärte die Präfektin Josiane Chevalier.

Die regionale Gesundheitsbehörde ARS sprach am Mittwoch von "einem sehr ernsten Trend" bei der Entwicklung der Fallzahlen. Zuletzt seien vor allem junge Menschen im Alter von 20 bis 29 Jahren mit 202 neuen Fällen je 100.000 Einwohnern infiziert gewesen, doch nun gebe es in Strasburg und im Departement Bas-Rhin auch wieder mehr Erkrankungen bei 50- bis 70-jährigen Bürgern. Auch würden wieder Kranke auf den Intensivstationen landen.

Artikel bewerten
35
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.