Wolfach Hochwasser: Kinzig könnte Samstagnacht rapide steigen

Von
Die Fluten der Kinzig könnten laut Hochwasserwarnung an diesem Wochenende rapide steigen. Auch bei Halbmeil könnte sie sich wie hier 2010 in einen reißenden Strom verwandeln. Foto: Gräff Foto: Schwarzwälder-Bote

Mittleres Kinzigtal (tn). Die Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg hat für viele Teile des Landes für das Wochenende Hochwasserwarnungen ausgegeben. Für den Ortenaukreis und das Kinzigtal besteht die Warnung "hoch", was einem Hochwasser entspricht, das alle 20 Jahre vorkommt.

Christian Keller, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Wolfach, zeigt sich überrascht: "Mit so einer starken Warnung habe ich nicht gerechnet." In den höheren Lagen sei etwas Schnee gefallen. Dieser taue am Wochenende, für das fast schon FrühlingsTemperaturen angekündigt sind. In Wolfach soll es am Sonntag beispielsweise laut dem Portal "wetter.de" bis zu 13 Grad warm werden.

In Wolfach war die Kinzig am Dienstag noch bei einem Pegelstand von 185 Zentimeter. Nachdem sie am Donnerstagabend ihren zwischenzeitlichen Tiefststand von 110 Zentimeter erreicht hat, ist sie nun wieder am steigen. Am Freitagabend gegen 17.30 Uhr stand der Pegel bei 130 Zentimetern.

Am Wochenende könnte das Wasser rapide steigen. Treffen die Warnungen der Landesanstalt zu, schnellt der Pegel von Samstag auf Sonntag rapide in die Höhe.

Das zeigt die Vorhersage für den Gengenbacher Ortsteil Schwaibach. Dort war der Kinzig-Pegel am Freitagabend etwas über 180 Zentimeter. Im Verlauf des Samstags soll er leicht absacken, um dann in der Nacht Richtung Drei-Meter-Marke zu steigen. Die Landeszentrale warnt, dass unter anderem Straßen gesperrt werden könnten.

Weitere Informationen: www.hvz.baden-wuerttemberg.de

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Wolfach
  
Ortenaukreis

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading