Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Helios-Klinik verlässt den Corona-Modus

Von
Die Helios-Klinik hat den Intensivbereich wieder zusammengeführt. Foto: Otto

Rottweil - Die Corona-Pandemie im Kreisgebiet flacht seit Wochen ab. Die Helios-Klinik passt den Krankenhausbetrieb an. Der Corona-Modus wird schrittweise geändert – von einem Regelbetrieb ist man aber noch ein gutes Stück weit entfernt. Das berichtet Andrea Schmider, die Sprecherin der Klinik, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Zu Beginn der Corona-Krise hat sich die Helios-Klinik zügig auf die neue Situation eingestellt. Geplante Operationen wurden verschoben. Aus der Intensivstation und dem Aufwachraum wurden zwei voneinander getrennte Intensivzonen geschaffen: eine für Notfälle, eine andere für Covid-19-Patienten.

Von vier OP-Sälen war nur noch einer in Betrieb

Von vier Operationssälen war nur noch einer in Betrieb, Personal wurde umgeschichtet und für die Behandlung von schwer kranken Covid-19-Patienten geschult. Für März und April sei dieses Modell eine gute Lösung gewesen, so Schmider. Seit Anfang Mai, seitdem die Zahl der Neuinfizierten nach und nach zurückgeht, geht es wieder in Richtung Regelbetrieb. Es gibt wieder nur eine Intensivstation, die Operationssäle sind wieder geöffnet, geplante Eingriffe werden nachgeholt. Die Isolierstation, die 16 Zimmer umfasste, wurde auf zehn Zimmer reduziert. Die Kapazität beträgt dabei nicht nur zehn Patienten. Positiv getestete Patienten können ja zusammengelegt werden, so die Sprecherin.

Im Moment befinden sich vier Patienten im Isolierbereich, drei sind mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, bei der vierten Person muss auf das Testergebnis gewartet werden. Vor fünf Tagen hat der vorerst letzte Covid-19-Patient die Intensivstation verlassen, berichtet die Sprecherin.

Kleinere Zwei-Bett-Zimmer werden zu Ein-Bett-Zimmern

Die Intensivstation ist nun durch eine feste Wand getrennt, das reduziert die Anzahl der Intensivbetten und beschränkt die Anzahl an möglichen größeren Operationen. Insgesamt schränken die Umstände die Helios-Klinik ein, betont Andrea Schmider. Auch das Einhalten der Abstandsregel führt dazu, dass aus kleineren Zwei-Bett- Ein-Bett-Zimmer werden.

Aber es gelte weiterhin, vorsichtig zu sein, so Schmider. Die Helios-Klinik in Rottweil sieht sich gut gewappnet, sollten sich die Anforderungen wieder ändern. Dadurch, dass man alles schon einmal durchgemacht habe, könne man schnell und flexibel reagieren, so Schmider.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.