Auf der B 462 bei Dunningen ist ein schwerer Unfall passiert. Foto: Andreas Maier

Zusammenstoß zwischen Dunningen-Mitte und Dunningen-Ost fordert Todesopfer und mehrere Schwerverletzte.

Dunningen - Auf der B 462 zwischen Dunningen-Mitte und Dunningen-Ost ist am Montagmorgen ein schwerer Unfall passiert. Ein Mann kam dabei ums Leben. Sieben weitere Menschen wurden verletzt.

Privater Schultransport verunglückt

Ein Ford Transit, unterwegs als privater Schultransport, war in einer langgezogenen Linkskurve gegen 8.25 Uhr auf einen Lkw gekracht. Der 72-jährige Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Zwei der Schüler im Alter von 13 bis 20 Jahren wurden schwer, vier von ihnen leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst und einem Rettungshubschrauber in Kliniken gebracht.

Der Fahrer des Lkw, der in Fahrtrichtung Rottweil unterwegs war, wurde leicht verletzt. Er war in seinem Lkw eingeschlossen und wurde durch die Feuerwehr befreit. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Vollsperrung durch Großeinsatz

Die Rettungskräfte sind weiter im Großeinsatz, die Bundesstraße ist aktuell gesperrt. Ein Sachverständiger ist hinzugerufen worden.

Drei Helikopter der Luftrettung aus Villingen-Schwenningen, Freiburg und Karlsruhe waren auf einer Wiese neben der Bundesstraße gelandet.

Unfallursache unklar

Der Rettungsdienst ist mit zehn Fahrzeugen im Einsatz. Rund 35 Kräfte der Feuerwehr sind mit acht Fahrzeugen im Einsatz.

Die Ermittlungen dauern an. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: