Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Coronavirus: Mundschutz? Hilfe kommt aus Ostdorf

Von
Mundschutze wie diese kann das Ostdorfer Unternehmen Falkenschuh Schnake über den Partner Texmarket in Südtirol in der derzeitigen Corona-Krise liefern liefern – schnell und in großer Zahl. Foto: Falkenschuh Schnake

Balingen-Ostdorf - Die Firma Falkenschuh Schnake GmbH kennen viele zumeist nur als den Outdoor-Laden in Ostdorf. In einem weiteren Geschäftsbereich arbeitet das Unternehmen als Partner und Deutschlandbüro des Südtiroler Textilherstellers Texmarket – und vertreibt nun in der Corona-Krise auch größere Mengen an Mundschutzen und Schlauchtüchern.

Texmarket, mit Firmensitz in Bozen, ist mit mehr als 1500 Mitarbeitern einer von Europas größten Produzenten für hochwertige Sportbekleidung und im Radsportbereich sogar weltweit führend. Aufgrund der katastrophalen Lage in Norditalien ist die Südtiroler Landesregierung an Texmarket herangetreten und hat diese um ihre Hilfe bei der Beschaffung von Kopfschlauchtüchern und Mund-Nasenschutz für den Zivilschutz und den Südtiroler Sanitätsbetrieb gebeten – und auf die Schnelle hat das Unternehmen innerhalb von etwas mehr als einer Woche 300 000 dieser dringend benötigten Artikel geliefert. Dies sei auch problemlos für Deutschland und den Zollernalbkreis möglich, sagt Christian Schnake, Geschäftsführer von Falkenschuh Schnake.

Dabei seien die Produktionskapazitäten von Texmarket sehr hoch und flexibel, teilt das Unternehmen mit. Der Arbeitsaufwand sei im Gegensatz zu den sonst gefertigten Produkten für den Sportbereich eher gering, es könnten somit sehr große Mengen hergestellt werden. Die Herstellungskosten und die damit verbundenen Preise seien vergleichsweise gering.

Notlage soll nicht ausgenutzt werden

Die beiden Falkenschuh Geschäftsführer Christian und Michael Schnake legen großen Wert darauf, dass dieses Zusatzgeschäft wirtschaftlich zwar hilfreich sei, man die momentane Notlage aber nicht ausnutzen werde, um überhöhte Preise zu verlangen. "Es wundert einen schon, was für Preise hier zum Teil aufgerufen werden, vor allem, wenn man weiß, wie die Produktionskosten für ein solches Produkt sind, selbst an einem Produktionsstandort wie Deutschland", so Christian Schnake.

Die von Texmarket gefertigten und über Falkenschuh Schnake erhältlichen Masken und Schlauchtücher seien wasch- und wiederverwendbar und würden ausschließlich aus europäischen, meist italienischen, hochfunktionellen Stoffen hergestellt. Nachschubprobleme gebe es bislang nicht, da Texmarket die Stoffe zum Teil selbst herstellt und von den wichtigsten Stoffen zudem einen Vorrat von mehreren Monaten vorhält.

Eines ist aber auch klar: bei diesen Produkten handele es sich nicht um medizinisch zertifizierte Produkte; sie könnten aber gleichwohl helfen, um Tröpfcheninfektionen entgegen zu wirken.

Aufgrund der hohen Produktionskapazität sind die Lieferzeiten gering. Aufträge bis 10 000 Teile werden innerhalb von drei bis fünf Arbeitstagen ausgeliefert. "Selbst 100 000 Teile würden wir in sieben Tagen produziert haben, ohne andere Aufträge hinten anstellen zu müssen", sagte Christian Schnake. Eine Warteliste oder Lieferverzögerungen gebe es bis dato nicht. Kleinere Mengen unter 500 Teilen werden vom Falkenschuh-Lager in Balingen-Ostdorf bedient. "Die Lage ist ernst und wir versuchen unseren Teil dazu bei zu tragen, um mit unseren Produkten schnell, flexibel und zu reellen Preisen helfen zu können", so Schnake.

Artikel bewerten
25
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.