Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteiger Musikschule Entlassung wegen Hygienekonzept?

Von
Die Musikschule Altensteig steht nach der fristlosen Entlassung von Tobias Steeb (links, hier mit Bürgermeister Gerhard Feeß) ohne Leiter da. Steeb hat Klage eingereicht. Foto: Stadt

Altensteig - Hat sich Tobias Steeb etwas zuschulden kommen lassen? War die Stadt mit der Leitung der Altensteiger Musikschule unzufrieden? Spielten persönliche Gründe eine Rolle? Die fristlose Entlassung wirft Fragen auf.

Die Wellen im Gemeinderat schlugen hoch, als Stadtrat Albrecht Joos dem Altensteiger Bürgermeister Gerhard Feeß zum Schluss der jüngsten Sitzung vorwarf, ein öffentliches Vorspiel im Podium der Musikschule gestoppt und damit sowohl Schüler als auch Eltern vor den Kopf gestoßen zu haben.

Erstens habe es sich nicht um ein öffentliches Vorspiel gehandelt, zweitens sei er als Untere Polizeibehörde zum Einschreiten verpflichtet gewesen, weil es Steeb trotz mehrmaliger Aufforderung versäumt habe, dem Ordnungsamt wegen der Corona-Pandemie ein Hygienekonzept vorzulegen, antwortete der Bürgermeister Dass er unrechtmäßig gehandelt oder überreagiert habe, "lasse ich mir nicht gefallen". Weitere Ausführungen werde er in der nichtöffentlichen Sitzung machen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Die fristlose Entlassung des 60-Jährigen, der seit 1986 an der Altensteiger Musikschule tätig ist, hat in der Öffentlichkeit für Erstaunen und Kritik gesorgt. Als Steeb im Mai 2017 vom Altensteiger Gemeinderat zum Nachfolger des bisherigen Leiters Moritz von Woellwarth gewählt wurde und sich gegen 20 Mitbewerber um den Posten durchsetzte, herrschte auf beiden Seiten eitel Sonnenschein.

Stadt äußert sich nicht zu Personalfragen

Was ist passiert, dass das Arbeitsverhältnis Knall auf Fall aufgelöst wurde und Steeb inzwischen eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht Pforzheim eingereicht hat? "Zu Personalangelegenheiten darf die Stadt in der Öffentlichkeit keine Angaben machen" teilte Pressesprecher Sascha Wittich auf Nachfrage mit.

Steeb will ebenfalls kein Öl ins Feuer gießen. Er sei allerdings enttäuscht, wie die Stadt mit ihm umgesprungen sei. Im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten schilderte der Musiklehrer jenen Vorfall, der am 7. Oktober die Situation eskalieren ließ.

Unter der Überschrift "Kultur macht Mut" lädt die Altensteiger Musikschule am Mittwochnachmittag seit einiger Zeit zu einem außerschulischen Mitmachprogramm für Jedermann ein. Dabei werden unter anderem verschiedene Instrumente vorgestellt.

Gegen 16 Uhr sei Jasmin Schmid vom städtischen Kulturamt erscheinen und habe ihm im Auftrag des Bürgermeisters mitgeteilt, dass die Veranstaltung ausfallen müsse, weil das vom Ordnungsamt geforderte Hygienekonzept nicht vorliege. Der Vorwurf sei, so berichtet Steeb, unberechtigt. Er habe das Konzept bereits im September erstellt und vorgelegt, deshalb sehe er keinen Grund, die Veranstaltung abzusagen. Kurze Zeit später sei Feeß in Begleitung eines städtischen Mitarbeiters erschienen und habe den Besuchern mitgeteilt, sie könnten nach Hause gehen. Ihm habe der Rathauschef zu verstehen gegeben, sein Fehlverhalten habe arbeitsrechtliche Konsequenzen.

Und danach? Der Musikschulleiter: "Ich habe ganz normal weitergearbeitet." Am Donnerstag, 15. Oktober sei er telefonisch aufgefordert worden, ins Rathaus zu kommen. In Anwesenheit des Bürgermeisters und "einer Delegation städtischer Mitarbeiter" (O-Ton Steeb) habe man ihm mitgeteilt, dass er fristlos entlassen sei. "Ich durfte die Musikschule danach nur in Begleitung betreten, musste meine Privatsachen zusammenpacken und die Schlüssel abgeben."

Wie geht es mit Steeb weiter? "Ich habe Arbeitslosengeld beantragt und eine Kündigungsschutzklage eingereicht." Am 18. Dezember würden sich beide Seiten zu einem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Pforzheim treffen. Sollte keine einvernehmliche Lösung erzielt werden, komme es im April 2021 zu einer Verhandlung.

Im Gespräch drückte der entlassene Musikschulleiter sein Bedauern über die Haltung der Stadt und ihres Bürgermeisters aus und dass eine von allen 26 Lehrern der Altensteiger Musikschule unterzeichnete und verschickte Petition weder im Rathaus noch im Gemeinderat Reaktionen ausgelöst habe.

Orchesterverein schreibt Stellungnahme

Inzwischen hat der Orchesterverein Altensteig "mit großem Erstaunen und Unverständnis" auf die Kündigung reagiert.

In der von Thomas Glaesser unterzeichneten Stellungnahme heißt es, Steeb habe den Orchesterverein mitgegründet und die Musikschule durch seine gute Vernetzung in Altensteig weit vorangebracht.

"Er pflegte Kontakte zu allen musikalischen Gruppen der Stadt und brachte diese zusammen. Vom Kindergarten, der Grundschule, den weiterführenden Schulen bis hin zum Altenheim – überall war er präsent. Sehr am Herzen lag ihm die musikalische Früherziehung.

Zahlreiche Auftritte der Musikschule prägten das musikalische Leben der Stadt. Äußerst verdient gemacht hat sich Tobias Steeb bei der Gestaltung des Musiksommers Altensteig. Er hat in beispielhafter Weise die Musikschule zu einem Aushängeschild der Stadt befördert, was in Zeiten der Bewerbung um die Gartenschau sicherlich sehr wertvoll ist."

Dem Orchesterverein sei es deshalb unerklärlich, "wie ein solch befähigter Mann fristlos entlassen und im wahrsten Sinn des Wortes sang- und klanglos ersetzt wird, ohne auch nur ansatzweise eine Würdigung zu erfahren".

Die Schüler und deren Eltern "haben ein Recht darauf, die näheren Umstände seiner Entlassung zu erfahren."

Artikel bewerten
310
loading

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.